Die Festzeitung zur Konfirmation

festzeitung-konfirmation

Geschenkidee – Eine Festzeitung zur Konfirmation

Festzeitung selber gestalten

Neben Geld gibt es zur Konfirmation meist noch eine Karte geschenkt. Oder Blumen. Eine etwas spritzigere Idee kann deshalb eine Festzeitung sein.

Die Festzeitung als Idee zu jedem Anlass – vor allem zur Konfirmation

Etwas bekannter dürfte der Ausdruck Geburtstagszeitung sein. Hier wird das Leben des Jubilars über Jahre hinweg dargelegt, es gibt Zeitungssparten, in denen sich alles darum dreht, was zum Zeitpunkt der Geburt geschah und wie dies in Zusammenhang mit dem Geburtstagskind steht oder, als humoristische Variante, stehen könnte.

Dieses Prinzip lässt sich auf jeden Anlass übertragen. Besonders geeignet erscheint hier die Konfirmation, die im evangelischen Glauben im Grunde die Geburt eines bekennenden Christen darstellt. Denn an diesem Tag bekennt der Konfirmand sich offiziell zu seinem Glauben.

Die Gestaltung einer Festzeitung zur Konfirmation

Bei einer Festzeitung zur Konfirmation darf es gerne auch etwas christlicher zugehen. Statt der Geburt können hier Ereignisse wie die Taufe, der erste Kontakt zum Glauben, noch einmal aufgegriffen werden.

Ebenso können christliche Deutungen des Namens dargestellt werden und Bibelsprüche, die auf den Konfirmanden passen wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Auch vorsichtige Ermahnungen von Seiten einer Tante, dezent versteckt als Bibelspruch, lassen sich so sehr gut einbringen.

Wer es nicht so traditionell mag, der findet notfalls im Internet eine ganze Menge neuerer Bibeldeutungen und Cartoons, mit denen man sich über die traditionellen Auslegungen der Bibel auch einmal lustig machen darf.

Rücksicht und Vorsicht – Niemanden mit der Festzeitung verletzen

Gerade bei einer weniger traditionell ausgelegten Festzeitung ist es immer angebracht, sich über den Glauben der zu beschenkenden Familie oder eventueller Gäste im Klaren zu sein. Wenn man selbst nicht so sehr im traditionellen Protestantismus zuhause ist, die Beschenkten jedoch schon, dann muss darauf Rücksicht genommen werden. Zu viel Humor wäre hier ein Schlag ins Gesicht und könnte nicht so gut aufgenommen werden.

Eine nachträgliche Festzeitung

Eine weitere Möglichkeit einer Festzeitung zur Konfirmation ist es, diese nachträglich zu erstellen. Diese kann dann als Andenken behalten werden und sie durchleuchtet, beinahe wie eine richtige Zeitung, diesen großen Tag von allen Seiten und geht auf jede Station ein, die während der Konfirmation bewältigt wurde – vom morgendlichen Gottesdienst über die Festlichkeiten am Nachmittag bis hin zum Abschied am Abend.

Auch interessant