Hochzeitszeitung

Unternehmerische Hochzeitszeitung

Unternehmerische Hochzeitszeitung

Die unternehmerische Hochzeitszeitung Hochzeitszeitung selber gestalten Nachdem die gesamte Wirtschaft aus (Ort der Hochzeit) nun seit einigen Jahren auf die (Name des Bräutigams) AG und…

Wetterbericht-Hochzeitszeitung

Wetterbericht Hochzeitszeitung

Die Wetterbericht-Hochzeitszeitung Hochzeitszeitung selber gestalten Hier nun der Wetterbericht. Das Tief (Name der Braut) und das Hoch (Name des Bräutigams) haben sich direkt über (Ort…

Kriminelle Hochzeitszeitung

Kriminelle Hochzeitszeitung

Die kriminelle Hochzeitszeitung Hochzeitszeitung selber gestalten Nachdem unserer Presseagentur bekannt wurde, welches Event am __.__.____ um __.__ Uhr stattfinden wird, haben wir natürlich direkt weitere…

Unsere Ideen für eine Hochzeitszeitung

Gerade bei Hochzeiten möchte man als eng befreundeter Gast gerne etwas besonders Persönliches schenken. Umgekehrt wünschen sich viele Hochzeitspaare aufgrund der hohen Kosten der Feier explizit Geldgeschenke.

Einen Ausweg aus diesem Dilemma bietet die Hochzeitszeitung. Sie wird im Zweifel in Ehren gehalten und auch noch in fünfzig Jahren zur Goldenen Hochzeit hervorkramt – wenn sie gut gemacht ist.

Hier finden Sie kostenlose Tipps und Vorlagen, die Ihnen bei der Erstellung Ihrer Hochzeitszeitung helfen können.

Reicht das Material?

Ehe man sich an die Feinheiten des Ausformulierens und eines möglichen Layouts macht geht es zunächst vor allem um eines: Das intensive Sammeln von Inhalten. Hierzu zählen Fotos der Brautleute genauso wie kleine Anekdoten und gemeinsame Abenteuer.

Wichtig ist dabei, dass sich die Gewichtung zwischen den Eheleuten möglichst die Waage hält. Wenn seine Hobbys zur Sprache kommen, dann sollte das auch mit ihren geschehen und umgekehrt.

Deshalb kann der Kreis der Schreiber und Sammler eigentlich gar nicht groß genug sein. Gleichzeitig benötigt man aber eine zentrale Kernredaktion, die die verschiedenen Inhalte passend in die im Werden befindliche Hochzeitszeitung einpflegt.

Zunächst aber geht es wie gesagt vor allem darum, möglichst intensiv zu sammeln. Wenn der Trauzeuge eine Einsicht in die Gästeliste erhält, dann gilt es diese Information zu nutzen und alle potentiellen Gäste zu kontaktieren. Denn je größer die Auswahl an Inhalten und Themen, desto besser wird auch die spätere Hochzeitszeitung.

Geheimhalten oder nicht?

Hinsichtlich des Umgangs mit dem Brautpaar zum Thema Hochzeitszeitung gibt es keine allgemein gültige Empfehlung. Gerade geschickt formulierte Fragebögen oder ganz private Fotos können zu echten Highlights der Hochzeitszeitung werden. Deshalb kommt es vor allem auf die eigenen Vorstellungen und Wünsche an, wie offen oder verschlossen man gegenüber dem Brautpaar in Sachen Hochzeitszeitung auftritt.

Von Stil und Aufmachung her sollte die Hochzeitszeitung sich dem Grundtenor der Hochzeit anpassen. Bedeutet: Konservative Hochzeit = eher konservative Zeitung.

Im Zweifel lebt das Endprodukt von der Liebe zum Detail. Je mehr kleine Nuancen und Anspielungen sich erst auf den zweiten Blick erschließen, desto reißenderen Absatz wird das Blatt haben und desto intensiver wird es während der Feier herumgereicht und studiert werden.

Ein solch nettes Bonbon ist das Einlegen einer nachträglich gedruckten Eilmeldung mit Fotos aus der Kirche oder dem Standesamt und einem kurzen und spaßigen Bericht dazu einschließlich Interviews mit „Augenzeugen“.

Auch interessant