Sprüche zum Polterabend

  1. Je lauter man es beim Polterabend knallen lässt, desto weniger knallt es dann später in der Ehe.
  2. Vertreibt mit dem Polterabend die bösen Geister, die später in der Wohnung für Unruhe sorgen würden.
  3. Zu einer richtigen Hochzeit gehört auch ein richtiger Polterabend. An diesem Abend knallen nicht nur die Korken.
  4. An einem Polterabend sollte der Verstand mal dort bleiben, wo man ihn später in der Ehe wiederfinden wird.
  5. Ein Böller hier, ein Knaller da, wir feiern mit dem Ehepaar.
  6. Der Polterabend ist die Vorschau auf das spätere Eheleben. Je lauter es knallt, desto schöner ist es hinterher.
  7. Ein Polterabend sollte so laut sein, dass die Nachbarn denken, es sei Silvester.
  8. Mit lautem Krachen wollen wir feiern und in Nachbars Garten reihern, freut er sich ganz doll darüber, kommt er auf ein Bierchen rüber.
  9. Mit einem lauten Knall wollen wir das Gelöbnis unserer Ehe besiegeln. Dafür ist ein Polterabend da.
  10. Unsere Liebe begann mit einem lauten Krachen, denn du bist mir hinten drauf gefahren. Genau so wollen wir an unserem Polterabend weitermachen.
  11. Was wäre ein Polterabend ohne Freunde und Verwandte? Von der Lautstärke her nur ein ganz normaler Tag in der Ehe.
  12. Wenn es kracht und ganz laut scheppert, haben wir Geschirr zerdeppert. Kracht es nochmal mit Applaus, zerlegt haben wir das Nachbarhaus.
  13. Gefeiert wird direkt vor Ort, drum sind wir hier in großer Zahl, wir treiben alle Geister fort, getroffen habt ihr eure Wahl.
  14. Heut wird hier laut und fest gelacht, drum sind wir alle angereist, hier wird gefeiert bis es kracht und später das Buffet verspeist.
  15. Der Sinn des Polterabends besteht darin, dass man lauter ist, als man es später in der Ehe jemals schaffen wird.
  16. Wir werden uns für immer lieben und das werden wir auch schwören, aus diesem Grunde wollen wir, das Klirren uns jetzt auch anhören. Wenn Porzellan zu Boden fällt, der Nachbarhund ganz laut mitbellt, dann haben wir den Polterabend, erquickend und so recht auch labend.
  17. Die meisten Menschen wissen, dass der Polterabend nur ein winziges Geräusch ist, vor dem eigentlichen Poltern der Ehe.
  18. Am Polterabend darf man Krach und Unordnung machen. Das Ehepaar freut sich darüber. Später macht das Ehepaar dann Krach und die Nachbarn freuen sich darüber.
  19. Wir werfen hin die alten Tassen, damit es richtig schön laut kracht, die beiden können nicht voneinander lassen, für immer, das wär doch gelacht.
  20. Der Polterabend ist die letzte Chance, nochmal ohne Ketten zu feiern. Dann kommt die Hochzeit und ich sag: Gut Nacht.
  21. Viele Tassen und auch Teller werden heut zu Fall gebracht, besser als wenn sie im Keller, es geht los, jetzt wird gelacht.
  22. Nur wer die Scherben vom Polterabend mit einem Besen wegkehrt, wird die Sorgen der Zukunft ebenso wegkehren können.
  23. Feier schön als Jungeselle, denn als Mann kriegst du die Kelle.
  24. Ob die Braut bei der Frage „Machst du die Scherben weg?“ auch „Ja ich will“ sagen wird?

Sprüche zum Polterabend

Am Polterabend sind Sprüche ein wunderbares Wurfgeschoss

Der Polterabend ist für Brautleute und Gäste der Abend, an dem vor der Hochzeit noch einmal Spaß und Schabernack im Vordergrund stehen sollten. Neben Tellern und Tassen dürfen am Polterabend auch die Worte fliegen.

So kehrt das Hochzeitspaar nicht nur gemeinsam die Scherben zusammen, die ihnen das Glück im Ehealltag bescheren sollen, sie dürfen sich auch gemeinsam auf die Sprüche zum Polterabend einlassen und sicher so manche Weisheit daraus lesen.

Mit einem Spruch ins Schwarze treffen

Sprüche zum Polterabend können auf verschiedene Weise Gehör finden. So können sie zum Beispiel auf einer kleinen Karte, die vielleicht mit einem Mitbringsel überreicht wird, viel Scharfsinn für die kommenden Jahre versprühen.

Aber auch in Form einer kleinen Einlage kann ein Spruch an die momentane Blütezeit und die kommende Reifezeit erinnern. Aphorismen bieten immer eine wunderbare Aussagekraft, um den Nagel auf den Kopf zu treffen.

Wie sag ich’s meinem Brautpaar?

Wer Sprüche am Polterabend zum Besten gibt, sollte allerdings das Brautpaar gut kennen und den Spruch und den damit verbundenen Scharfsinn entsprechend anpassen. Je nachdem, wie gut man sich kennt, dürfen auch die Wortspitzen angemessen verteilt werden.

So können Sprüche auch als Trinksprüche verwendet werden. Es ist immer ein schönes Erlebnis der Gemeinsamkeit, wenn die Gläser miteinander auf das Brautpaar erhoben werden.

Hier bieten sich ein paar Klassiker bekannter Persönlichkeiten an. So sagte schon Albert Schweitzer:

  • „Das Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt.“

Auch Coco Chanel hat einen passenden Spruch:

  • „Altern schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern.“

Natürlich dürfen Sprüche auch witzig sein und vielleicht sogar etwas spritzig. Wie zum Beispiel diese hier, die von unbekannten Autoren erstellt wurden:

  • „Die Frau weint vor der Hochzeit, der Mann weint später.“
  • „Wer heiratet, kann die Sorgen teilen, die er vorher nicht hatte.“
  • „Der Mann esse und trinke unter seinem Vermögen, kleide sich nach seinem Vermögen und ehre seine Frau über sein Vermögen.“

Solch vorgetragene Lebensweisheiten sind immer eine nette Erheiterung, um die Stimmung aufzulockern. Wer das Reimen versteht und Alltagssituationen gut und witzig auf den Punkt bringen kann, der versteht es auch, selbst gute Sprüche zu formulieren.

Man sollte bei der Auswahl von Sprüchen am Polterabend lediglich darauf achten, dass die Redewendungen, die Zitate oder Aphorismen nicht beleidigend oder gar verletzend sind. Das wäre schade und würde solch einen lustigen Abend schnell nach unten ziehen.

Auch interessant