Senioren Sketche

Was hatter jesacht?

Was hatter gesagt?

Senioren Sketche heitern die Stimmung auf, da hier meist ältere Menschen zeigen, dass sie einerseits noch fit sind und andererseits auf humorvolle Weise mit dem…

Einer wird gewinnen

Einer wird gewinnen

Senioren Sketche bieten den aufführenden Schauspielern die Möglichkeit, bestimmte Dinge, die das Alter mit sich bringt, in humorvoller Weise aufzuführen. Sketche für Senioren verbinden das…

Das moderne Leben

Das moderne Leben

Sketche für Senioren, die auf einer Party spielen, eignen sich sehr gut dazu, den Unterschied zwischen den Generationen zu beschreiben. Ältere Menschen kommen oftmals nicht…

Turnen bis der Arzt kommt

Turnen bis der Arzt kommt

Aus der Rubrik Sketche für Senioren, präsentieren wir an dieser Stelle "Turnen bis der Arzt kommt". Sketche dieser Art heitern die Stimmung auf jeder Goldenen…

Mit einem Ohr dabei

Mit einem Ohr dabei

In dieser Szene geht es um zwei ältere Damen, die gemeinsam in einem Zug reisen. Sketche für Senioren bieten auch älteren Menschen die Möglichkeit, eine…

Wenn überhaupt eine bestimmte Gruppe, als Gruppe der Senioren eingeteilt werden sollte, dann ist es vielleicht die Gruppe der älteren Menschen, die in Alten-, Pflege- oder eben Seniorenheimen leben.

Denn „in freier Wildbahn“, wer vermag da jemanden einzuteilen in „schon ein Senior“ oder noch, ja was eigentlich, „Mensch im besten Alter“, „mittelalter Mensch“?

Senioren Sketche beleben den Alltag, regen zum Lachen an und machen nicht nur beim Zuschauen Spaß.

Was ist denn ein Senior?

Senior ist man hierzulande per Definition, an bestimmten Ticketschaltern zum Beispiel schon ab 50 Jahren.

Oder man ist Senior in der Relation. So heißt es zum Beispiel, wenn in einer Firma in gleicher Position, sowohl ein junger Junior als auch ein älterer Senior tätig ist. Dies dürfte jedoch in beiden Fällen keine Klientel sein, die Sketche für Senioren konsumiert.

Heutzutage sind viele der sogenannten Senioren fitter als so mancher Dreißig- oder Vierzigjährige. Wie soll man da die Senioren speziell mit einem Programm wie „Sketche für Senioren“ zum Lachen bringen? Das wird schwierig.

Folgerichtig wird es hier im weiteren Verlauf Anregungen für Menschen geben, die sich in Heimen langweilen und für jede Unterbrechung in ihrem monotonen Alltag dankbar sind.

Sketche für Senioren als Medizin gegen Langeweile

Fast ist es egal, ob es eine bestimmt Gelegenheit gibt oder ob es einfach mal ein geselliger Nachmittag sein soll. Speziell für Vorträge solcher Art in Seniorenheimen gibt es einige Dinge, die vorab mit einzuplanen sind.

Egal ob man die Sketche als sozial engagierter Mitbürger, als naher Angehöriger oder Mitarbeiter vortragen möchte, bevor es los geht, ist der zeitliche und räumliche Rahmen mit der Leitung abzusprechen.

Wichtig ist ein Blick auf die Zusammensetzung der Heimbewohner. Handelt es sich um eine gemischte, alte Klientel, werden speziell demente Menschen gepflegt oder geht es um stark pflegebedürftige, bettlägerige Menschen?

Sketche für Senioren, Klarheit vor Originalität

Handlungen und Lautstärke müssen deutlich dargestellt werden. Als Themen eigenen sich Sketche die auf vergangene Zeiten anspielen gut. Hier fällt die Erinnerung leicht, der Wiedererkennungswert allein schon garantiert positive Gefühle.

Mit einigen alten Sketchen von Peter Frankenfeld, Rudi Carrell, Eddy Arent und Harald Juhnke kann man gewiss Lacher hervorzaubern und Erinnerungen an alte Zeiten wecken.

Im Rahmen der körperlichen und geistigen Möglichkeiten sollte man sich nicht scheuen, die Senioren in Sketche mit einzubinden. Es ist erstaunlich und zugleich rührend zu sehen, wie manch einer oder eine im Spiel aufblüht.

Auch bei den Zuschauern kommt es gut an, wenn bekannte Gesichter aus ihren Reihen auf der Bühne zu sehen sind.

Auch interessant