Zitate zu Weihnachten

  1. Der Frieden und die Freude, die man an Weihnachten erlebt, nimmt man direkt mit in das neue Jahr.
  2. Der Sinn der Weihnacht liegt darin, dass wir unseren Blick vom Großen und Ganzen auf das Kleine und manchmal Unsichtbare richten.
  3. Weihnachten soll das Fest der Liebe und Freundschaft sein, denn die Freundschaft ist das kostbarste Gut, welches wir haben.
  4. Wenn die Nacht kalt ist, die Wünsche gen Himmel steigen und die Sternschnuppen als Antwort vom Himmel fallen, wenn der Stress weniger und die Liebe mehr wird: Dann ist Weihnachten.
  5. Wenn in der Dunkelheit der Nacht ein Licht scheint, dann ist die heilige Nacht gekommen.
  6. Wenn die Häuser erleuchtet sind und die Herzen geöffnet, dann ist der Zauber der heiligen Nacht da.
  7. Die Weihnachtszeit bedeutet, dass man Kekse backt, Wünsche erfüllt, Lichter anzündet, zusammen ist, ein Buch liest, gute Musik hört und….einfach glücklich ist.
  8. Viele helle Weihnachtskerzen bringen Licht in viele Herzen.
  9. Alle Jahre wieder kommt das Licht in unsere Herzen, was uns daran erinnert, dass wir nicht allein auf dieser Welt sind, sondern viele Menschen um uns haben, die es wert sind, geliebt zu werden.
  10. Weihnachten kann jeden Tag sein, man muss nur ein wenig Liebe verschenken.
  11. Es gibt nicht Schöneres, als in die Augen der Menschen zu blicken, denen man etwas geschenkt hat.
  12. Das beste Geschenk, was man zu Weihnachten machen kann, ist absolut unbezahlbar und doch kann es sich jeder leisten.
  13. Würde der Geist der Weihnacht immer bleiben, gäbe es nur noch Liebe und Frieden auf dieser Welt.
  14. An Weihnachten hat man die Chance, über all das nachzudenken, was ansonsten zu sehr in den Hintergrund rückt. Man kann an alle Menschen denken, von denen man etwas gelernt hat und die einem auf dem Weg des Lebens geholfen haben.
  15. Weihnachten wurde uns von Gott geschickt, damit wir an diesem Abend auch in der größten Dunkelheit ein Licht entzünden dürfen.
  16. An Weihnachten spürt man, wie alles still wird, wie alle ruhig wird, wie die ganze Welt den Atem anhält, um nicht zu verpassen, wenn das Wunder geschieht.
  17. Weihnachten ist keine Zeit des Jahres. Es ist ein Gefühl, welches in uns aufkeimt.
  18. Obwohl wir viele unerfüllte Wünsche haben, ist das Leben voller Erfüllung.
  19. Der Advent ist die Zeit, wenn wir uns von Kinderaugen anstecken lassen und die Vorfreude auf Weihnachten wächst.
  20. Nicht nur an Weihnachten, sondern das ganze Jahr über sollten wir darüber nachdenken, wie wir Menschen eine Freude machen können.
  21. Das schönste Weihnachtsgeschenk ist, einfach mal Danke zu sagen. Danke an alle Menschen, die uns geholfen und unterstützt haben.
  22. Das Geheimnis ein Mensch zu sein, wird an Weihnachten offenbart, denn dann tragen wir unsere Gefühle nach außen und lassen alles Irdische hinter uns.
  23. Wenn der Mensch das ganze Jahr über vor Sehnsucht leidet, wird diese an Weihnachten gestillt.
  24. Die Erwartung und die Vorfreude auf Weihnachten ist wie Musik, die sich an Heiligabend zu einem Opus entfaltet.

Zitate zu Weihnachtenereits weit vor Weihnachten werden erste Geschenke und Grußkarten mit guten Wünsche für besinnliche Festtage und ein erfolgreiches neues Jahr vorbereitet.

Geschenkanhänger und Weihnachtskarten finden sich in jedem gut sortierten Schreibwarengeschäft; die aufgedruckten Texte lassen jedoch jede persönliche Note vermissen.

Um den persönlichen Wünschen und Grüßen zu Weihnachten und zum Jahreswechsel einen individuellen Anstrich zu geben, eignen sich geschmackvolle Zitate hervorragend.

Die Aussprüche vieler bekannter Persönlichkeiten zu dieser besonderen Zeit wurden festgehalten, sie reichen von humorvoll über leicht ironisch bis hin zu nachdenklich.

Nachdenkliche und humorvolle Zitate zu Weihnachten

Wer es ein wenig fröhlich und humorvoll mag, dem werden die Zitate von Wilhelm Busch und Joachim Ringelnatz gefallen. Beide wählen treffende Worte, die ihren typischen Witz zum Vorschein bringen, aber dennoch positiv das Weihnachtsfest thematisieren.

Hans Christian Andersen spricht dagegen über Sehnsucht nach der Besinnlichkeit, zum Teil mischt sich auch ein wenig Schmerz in seine Ansichten. Friedrich von Bodelschwingh bringt seine Hoffnung, die die Advents- und Weihnachtszeit mit sich bringt, zum Ausdruck.

Zitate zu Weihnachten als Dankeschön und Wertschätzung

Ihren Dank für das Gefühl der Geborgenheit in der Familie bringt Roswitha Bloch sehr treffend zum Ausdruck, während Theodor Storm in angenehmen Erinnerungen schwelgt.

Es gibt zahlreiche schöne Zitate zum Thema Weihnachten, mit denen sich Grußkarten und Geschenke wunderbar schmücken lassen.

Ein Zitat sollte möglichst handschriftlich aufgebracht werden; erst damit entsteht der Ausdruck persönlicher Wertschätzung.

Die breite Schreibfeder eines Kalligraphie-Füllers bringt den Stil jeder Handschrift vorteilhaft zur Geltung, auch wenn diese etwas krakelig sein sollte. Tinte für die Kalligraphiefüller gibt es in allen erdenklichen Farbnuancen.

Grußkarten und Geschenkanhänger mit Zitaten selbst herstellen

Wem die fabrikgefertigten Karten und Anhänger aus dem Schreibwarenladen zu unpersönlich sind, kann diese leicht selbst herstellen. Dazu braucht es lediglich ein wenig Material:

  • festes, farbiges Papier in der Größe DIN A4 oder DIN A5 mit passenden Briefumschlägen
  • Sticker oder andere Bilder mit weihnachtlichen Motiven
  • farbige Stifte und gegebenenfalls einen Kalligraphie-Federhalter

Das Papier wird einfach einmal in der Mitte gefaltet, die Vorderseite kann ganz nach persönlichem Geschmack gestaltet werden.

Für das Zitat zu Weihnachten eignet sich die Fläche der linken Innenseite, vor allem dann, wenn der Text etwas länger ist.

So entstehen schnell und ohne viel Aufwand sehr persönliche Grüße zum Weihnachtsfest, die den Beschenkten angenehm überraschen werden.

Auch interessant