Das beste Geschenk – Sketch zum 30. Geburtstag

In diesem Sketch geht es um 3 Männer, die sich darüber unterhalten, welche Geschenke sie ihren Frauen zum Geburtstag gemacht haben.

Als der letzte dann an der Reihe ist, kommt es zu einer lustigen Pointe.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was braucht man?
  2. Sketch: Das beste Geschenk
  3. Mehr Sketche im E-Book “20 Lustige Geburtstagssketche zum runden Geburtstag”

Was braucht man für den Sketch “Das beste Geschenk”?

Für diesen 30. Geburtstag Sketch braucht man einen Tisch, drei Stühle sowie drei Flaschen Bier.

Schauspieler

  • 3 Männer

Requisiten

  • 1 Tisch
  • 3 Stühle
  • 3 Flaschen Bier

Spieldauer

Ca. 5 – 10 Minuten

Der Sketch “Das beste Geschenk”

Der Sketch beginnt damit, dass drei Männer an einem Tisch sitzen und ein Bier trinken. Sie unterhalten sich über verschiedene Themen und kommen plötzlich auf das Thema Geburtstagsgeschenke. Dann erzählt jeder, was er seiner Frau zum Geburtstag geschenkt hat.

Mann A: Es wurde Zeit, dass wir uns mal wieder auf ein Bierchen treffen. Der ewige Stress mit den Frauen macht einen noch fertig.

Mann B: Das stimmt allerdings. Immer nur meckern, meckern, meckern…. ich kann es manchmal einfach nicht mehr ertragen.

Mann C: Bei mir ist es auch schlimm. Ist dieses Kleid schön? Bin ich zu dick? Gefällt dir unsere Nachbarin eigentlich? Warum verdienst du nicht mehr Geld?

Mann B: Hahaha. Und was antwortest du dann?

Mann C: Nein, das Kleid ist nicht schön. Ja, du bist zu dick. Unsere Nachbarin hat eine viel bessere Figur und ich verdiene deshalb so wenig, weil ich die Hälfte meiner Kohle auf die Seite lege, um mich irgendwann nach Hawaii absetzen zu können.

(Lautes Gelächter)

Mann A: Und was antwortest du wirklich?

Mann C: Das alles okay ist. Selbstverständlich okay!!! Oder glaubt ihr, Mann kann seiner Frau bei solchen Fragen die Wahrheit sagen? Das sind alles nur Testfragen.

Mann A: Also ich habe gelernt, dass man seine Frau beschäftigen muss.

Mann B: Und wie machst du das? Schickst du sie in einen Nähkurs?

Mann A: Nein, ich habe ihr ein Gerät gekauft, welches es von 0 auf 100 in 5 Sekunden schafft.

Mann C: Was soll das denn bitteschön sein?

Mann A: Ein Porsche.

Mann B: Echt? Einen Porsche?

Mann A: Ja, wieso fragst du?

Mann B: Weil ich mir die gleichen Gedanken gemacht habe. Meine Frau hat von mir ebenfalls ein tolles Geschenk bekommen.

Mann C: Und was gab es von dir?

Mann B: Ein Gerät, welches es von 0 auf 100 in 3,5 Sekunden schafft.

Mann A: Jetzt bin ich aber mal gespannt.

Mann C: Ich auch. Was war es denn?

Mann B: Ein Ferrari.

Mann A: Du schenkst deiner Frau einen Ferrari? Ich glaube ich bin im falschen Beruf gelandet. Was hat sie gesagt?

Mann B: Sie hat sich unglaublich gefreut, fährt nun den ganzen Tag damit durch die Stadt und lässt mich in Ruhe.

Mann A: Du weißt, wie es geht.

(Dann schauen beide Männer zu dem dritten Mann herüber und erwarten nun, dass er auch sagt, was er seiner Frau gekauft hat.)

Mann A: Komm schon, was hast du denn deiner Angebeteten geschenkt?

Mann C: Auch etwas ganz Spezielles.

Mann A: Und was war es?

Mann C: Ich habe ihr ein Gerät gekauft, mit dem sie es von 0 auf 100 in 1,8 Sekunden schafft.

Mann B: Ach komm hör auf. Mit deinem Gehalt kannst du dir so einen Wagen doch gar nicht leisten. Außerdem gibt es kein Auto, welches von 0 auf 100 in 1,8 Sekunden beschleunigt.

Mann C: Wer sagt denn, dass ich ihr ein Auto geschenkt habe?

Mann A: Was war es denn bitteschön sonst?

Mann C: Eine Waage.