Sketch zum 60. Geburtstag: Auch Rentner wollen sparen

In diesem Sketch geht es um ein Rentnerehepaar, welches zu einem Paartherapeuten geht und ihn um einen etwas außergewöhnlichen Rat bittet.

Er soll ihnen beim sexuellen Akt zuschauen und hinterher seine Meinung abgeben.

Dieser Sketch ist richtig aufgeführt ein Brüller für die ganze Partygesellschaft auf dem 60. Geburtstag.

Utensilien für den Sketch: Auch Rentner wollen sparen

Für diesen Sketch braucht man einen BH, eine Strumpfhose, einen Dia Projektor, ein Bettlaken, ein Reisebett, einen Tisch und drei Stühle.
Ebenso werden drei Schauspieler benötigt.

Die Spieldauer beträgt ca. 5-10 Minuten.

Lustige Geschenke

Lustige Geschenke

Geschenke für Frauen

Geschenke für Frauen

Geschenke für Männer

Geschenke für Männer

Deko für Feiern

Deko für Feiern

Requisiten

  • 1 BH
  • 1 Strumpfhose
  • 1 Dia Projektor
  • 1 Bettlaken
  • 1 Reisebett
  • 1 Tisch
  • 3 Stühle

Schauspieler

  • 2 Männer
  • 1 Frau

Spieldauer

ca. 5-10 Minuten

Der Sketch "Auch Rentner wollen sparen"

Vor dem Beginn des Sketches braucht man etwas Hilfe von zwei anderen Gästen. Sie sollen sich mit dem Bettlaken so hinstellen, dass es eine Leinwand ergibt. Dahinter platziert man den Dia Projektor so, dass man die Schatten der Schauspieler auf dem Bettlaken sehen kann. Dies wird für einige Szenen des Sketches benötigt.

Mann A: Guten Tag, Herr und Frau Schmidt. Kommen Sie doch rein und nehmen Sie Platz.

Mann B: Guten Tag, Herr Doktor. Sie müssen uns helfen.

Mann A: Was kann ich denn für Sie tun?

Mann B: Wir haben ein Problem. Wir wissen nicht, ob die Art wie wir miteinander schlafen, normal ist.

Mann A: Das kann ich so aus der Ferne natürlich nicht bewerten. Gibt es denn spezielle Vorlieben, die Sie gerne miteinander teilen?

Mann B: Wissen Sie, wir sind nicht so gut mit dem gesprochenen Wort. Können wir Ihnen vielleicht zeigen, was wir meinen?

Mann A: Sie meinen, Sie wollen hier an Ort und Stelle miteinander schlafen?

Mann B: Aber es ist doch nur im Sinne der Therapie.

Mann A: Na gut, dann mache ich in Ihrem Fall mal eine Ausnahme.

Mann und Frau stehen auf und begeben sich hinter das Betttuch. Dort steht das Reisebett bereit. Um den Effekt und den Spaßfaktor zu erhöhen, wirft sie den BH und die Strumpfhose oben über das Betttuch, so dass beides auf der Bühne landet. Dann geht hinter der Leinwand die Post ab. Hier kann man der Kreativität nun freien Lauf lassen, denn mit dem Schattenspiel ist es möglich, so manch lustige Stellung auszuprobieren. Wichtig ist, dass beide immer schön viele Geräusche abgeben und zwischendurch auch mal Kommentare ablassen wie:

  1. Schüttel mir den Salat!

  2. Lass den Stier raus!

  3. Du Raubtier. Ich rufe gleich den Zoowärter!

  4. Bei dir vergesse ich, wo vorne und hinten ist!

  5. Du küsst wie eine Melkmaschine!

  6. Mit Kleidung siehst du irgendwie besser aus!

usw. usw.

Auch hier kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen.

Nach einigen Minuten kommt das Paar völlig zerzaust wieder hinter der Leinwand hervor. Er hat eine Zigarette im Mund, sie fährt sich noch ganz verwirrt durch die Haare. Beide setzen sich wieder hin.

Mann B: Und Herr Doktor? Was sagen Sie?

Mann A: Ich konnte nichts Unnormales erkennen. Alles ist in Ordnung.

Mann B: Vielen Dank, Herr Doktor. Was sind wir Ihnen schuldig?

Mann A: 50 Euro kostet eine Sitzung.

Mann B: Hier, bitte schön.

Nach dem Bezahlen verlassen beide die Bühne. Nun sollte jemand auf die Bühne kommen und erzählen, dass dieser Vorgang sich in den nächsten Wochen mehr als 10 Mal wiederholt hat. Dann geht der Sketch weiter.

Mann A: Guten Tag, Herr und Frau Schmidt. Da sind Sie ja wieder.

Mann B: Guten Tag, Herr Doktor. Wir haben uns schon auf die nächste Therapiestunde gefreut. Können wir dann gleich wieder loslegen?

Mann A: Natürlich, wie gehabt gerne, aber zuvor hätte ich eine Frage an Sie. Im Laufe der letzten Tage sind mir einige Gedanken durch den Kopf gegangen, die mich nicht mehr loslassen.

Mann B: Dann fragen Sie, Herr Doktor. Aber bitte beeilen Sie sich. Sie wissen ja, die Therapie wartet.

Mann A: Sie kommen jetzt seit drei Wochen zu mir und schlafen hier miteinander. Ich soll Ihnen zusehen. Können Sie mir sagen, welchen Sinn das haben soll?

Mann B: Nun die Sache ist die. Ich bin verheiratet, also können wir nicht zu mir. Sie ist ebenfalls verheiratet, also können wir nicht zu ihr. Wenn wir ins Holiday Inn gehen, kostet das Zimmer 120 Euro. Gehen wir ins Best Western Hotel, kostet das Hotel 110 Euro. Hier bei Ihnen zahlen wir nur 50 Euro und die Krankenkasse übernimmt sogar 20 Prozent davon.

Weitere Sketche zum 60. Geburtstag finden Sie in unserer Kategorie.

Jetzt bewerten

3.56 von 5 Sternen - 18 Bewertungen

Unser E-Book "20 Lustige Geburtstagssketche zum runden Geburtstag"

20 Lustige Geburtstagssketche zum runden Geburtstag

Geburtstagssketche
Details

Kindel Edition & Taschenbuch ab 9,99€ auf Amazon.de

→ alle eBooks im Überblick