Sketch zum 60. Geburtstag: Ein Ehepaar geht zur Therapie

In diesem Sketch geht ein Ehepaar zu einem Therapeuten, um herauszufinden, warum nach 40 Jahren Ehe nichts mehr so richtig funktioniert. Der Therapeut soll helfen, wieder Schwung in die Ehe zu bekommen.

Dann läuft aber alles anders als gedacht. Es handelt sich hier um einen etwas freizügigen Sketch, der am besten nur auf 60. Geburtstagen aufgeführt wird, wo nicht ganz so kleine Kinder anwesend sind.

Utensilien für den Sketch: Ein Ehepaar geht zur Therapie

Für diesen Sketch braucht man neben drei Schauspielwilligen keine besonders ausgefallenen oder zahlreichen Utensilien und zudem lediglich fünf bis zehn Minuten Zeit.

Die nötigen Requsiten umfassen eienn Sessel, einen Tisch, zwei Stühle und zwei Kissen.

Die Spieldauer beträgt ca. 5-10 Minuten.

Lustige Geschenke

Lustige Geschenke

Geschenke für Frauen

Geschenke für Frauen

Geschenke für Männer

Geschenke für Männer

Deko für Feiern

Deko für Feiern

Schauspieler

  • 2 Männer
  • 1 Frau

Requisiten

  • 1 Sessel
  • 1 Tisch
  • 2 Stühle
  • 2 Kissen

Spieldauer

ca. 5-10 Minuten

Der Sketch "Ein Ehepaar geht zur Therapie"

Mann A: Guten Tag, Familie Heinz. Ich freue mich, Sie heute in meiner Praxis begrüßen zu dürfen. Sicherlich haben Sie einen guten Grund, warum sie sich in die Hände eines Paartherapeuten begeben.

Mann B: Guten Tag. Ja wir haben einige Schwierigkeiten, die wir alleine nicht mehr in den Griff kriegen.

Frau: Vielleicht können Sie uns helfen?

Mann A: Ich werde sehen, was ich tun kann. Worum geht es denn bei Ihnen?

Mann B: Nun es ist etwas kühl zwischen uns beiden geworden.

Frau: Kühl ist noch untertrieben. Wir reden kaum noch miteinander und ich habe das Gefühl, dass er mich nicht mehr attraktiv findet.

Mann A: Das kommt in den besten Familien vor. Was machen Sie denn so in Ihrer Freizeit zusammen?

Frau: Manchmal gehen wir spazieren. Nach wenigen Metern will er aber schon wieder umdrehen.

Mann B: Ich bin halt nicht so der Freund vom Spazierengehen.

Mann A: Und welche Aktivitäten machen Sie sonst noch so?

Mann B: Wir gehen gerne in die Kneipe und trinken einige Bierchen.

Frau: Du gehst gerne in die Kneipe. Ich gehe nur mit, damit du keinen Blödsinn machst. Ich weiß genau, dass die Uschi ein Auge auf dich geworfen hat.

Mann A: Aha, verstehe. Sie haben also unterschiedliche Interessen, machen aber jeweils dem anderen zuliebe mit. Das kann nicht lange gut gehen.

Mann B: Ich habe eben keine Lust auf stricken, Kuchen backen und Volksmusik.

Frau: Und ich will keinen Fußball schauen, nicht in die Kneipe und auch nicht mit zum Autorennen.

Mann A: Wie sieht es denn mit Ihrem Sexleben aus?

Beide schweigen sich an.

Mann A: Hier liegt also das Problem. Dass Männer und Frauen unterschiedliche Interessen haben, ist völlig normal. Man muss jedoch eine gemeinsame Schnittmenge finden. Ich zeige Ihnen kurz, wie ich das meine.

Der Therapeut steht auf, geht zu dem Paar hinüber und nimmt die Frau an die Hand. Dann geht er mit ihr zum Tisch und legt sie bäuchlings darüber. Sofort stellt er sich hinter sie und beginnt mit rhythmischen Bewegungen. Sie ist sichtbar davon beeindruckt und steigt voll mit ein. Den Ehemann lässt das allerdings kalt.

Mann A: Sehen Sie, Herr Heinz. So würde ich es machen.

Mann B: Ja, ich sehe es.

Dann dreht der Therapeut die Frau auf den Rücken, hebt ihre Beine an und macht weiter.

Mann A: So ist es auch ganz angenehm. Wichtig ist, dass Sie dabei auf die Technik achten. Immer gleichmäßig und nicht zu schnell.

Die Frau ist sichtlich entzückt von den Übungen des Therapeuten.

Frau: Schau hin, Klaus. So wird das gemacht.

Der Therapeut setzt sich nun selbst auf den Tisch. Die Frau setzt sich auf ihn und beide legen wieder los.

Mann A: So ist es zwar etwas anstrengender für die Frau, aber auch diese Form der gemeinsamen Betätigung hat ihren Reiz.

Frau: Merk dir genau, was der Therapeut dir erklärt, Klaus.

Nach wenigen Minuten setzen sich alle wieder auf ihre Plätze.

Mann A: Herr Heinz. Ich denke, Sie haben nun verstanden, was in Ihrer Ehe fehlt. Genau das ist es, was Ihre Frau so dringend braucht.

Die Frau atmet schwer und fährt sich mit den Händen durch die Haare. Sie ist immer noch ganz hin und weg von dem gerade durchgeführten Akt.

Mann B: Das ist ja schön und gut, wenn meine Frau das so braucht. Aber muss ich jedes Mal dabei sein, wenn sie dafür hierher kommt?!

Weitere Sketche zum 60. Geburtstag finden Sie in unserer Kategorie.

Jetzt bewerten

2 von 5 Sternen - 2 Bewertungen

Unser E-Book "20 Lustige Geburtstagssketche zum runden Geburtstag"

20 Lustige Geburtstagssketche zum runden Geburtstag

Geburtstagssketche
Details

Kindel Edition & Taschenbuch ab 9,99€ auf Amazon.de

→ alle eBooks im Überblick