Rede zum 70. Geburtstag

Wenn man seinen 70. Geburtstag feiert, möchte man seinen Gästen gerne etwas Nettes sagen, bevor die Feier beginnt. Hier auf Sketche.de haben Sie die Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen oder aber gleich die ganze Rede zu finden.

Begrüßen Sie Ihre Gäste mit einer Eröffnungsrede, oder erstaunen Sie Ihren Freundeskreis mit einer großen Portion Ironie und Sarkasmus.

Wir sind sicher, dass Sie bei uns die passende Rede zum 70. Geburtstag finden werden. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Feiern!

Damit gleich zu Beginn die Begrifflichkeiten klar sind: Eine Rede ist eine mündliche Mitteilung. Reden werden im Voraus überlegt und oft auch vorher aufgeschrieben. Am Ende einer Rede kann es einen Toast geben, hierbei wird kein viereckiges Brot verteilt, sondern ein Trinkspruch ausgesprochen.

Eine Ansprache ist kürzer als eine Rede und enthält meistens eine kurze Begrüßung oder Ankündigung.

Sinn und Zweck einer Rede zum 70. Geburtstag

Für eine Rede, die auf einem 70. Geburtstag gehalten wird, ist es wichtig, Sinn und Zweck derselben nicht aus den Augen zu verlieren. Der Anlass ist ein 70. Geburtstag und die Situation ist ein Geburtstagsfest. Es handelt sich also um eine Festrede zu Ehren des 70-jährigen Geburtstagskindes.

Wovon reden in einer Rede zum 70. Geburtstag?

Mit diesen Rahmenbedingungen kann die Themensuche für die Rede zum 70. Geburtstag beginnen. Die Betonung sollte auf bestimmten Lebensabschnitten der Hauptperson liegen.

Die Grundstimmung ist positiv und fördert idealerweise ein Gefühl der Zusammengehörigkeit.

Trotz 70. Geburtstag: Die Rede ist von einer Rede

Für gute Reden gibt es durchaus gewisse Regeln. Es gibt auch jede Menge Techniken, quasi die Werkzeuge guter Rhetorik.

Mit ihrer Hilfe kann man die Chance erhöhen, von den Zuhörern die größtmögliche Aufmerksamkeit und Zustimmung zu erhalten.

Da dies hier keinen Rhetorikkurs ersetzen kann, sind nachfolgend nur wenige Stichpunkte dazu genannt:

  • "Monster"-Hauptwörter vermeiden (z.B. statt "zur Vermeidung von Unannehmlichkeiten" - "Damit es nicht unangenehm für Sie wird ...")
  • Konjunktiv vermeiden (z.B. "Ich würde Sie jetzt bitten ..." - "Ich bitte Sie jetzt ...")
  • Immer so konkret wie möglich werden (z.B. statt "der Hund" - "der Rottweiler")
  • Aktiv statt Passiv (z.B. statt "Es wird gebeten, am Buffet nicht zu drängeln!" - "Am Buffet bitte nicht drängeln!")

Wer spricht worüber zum 70. Geburtstag?

Hält das Geburtstagskind selbst eine Rede auf seinem 70. Geburtstag, geht es inhaltlich in der Hauptsache um eine Einleitung oder um organisatorische Belange zur Feierlichkeit. Oder aber es geht darum, Dankbarkeit dem Leben, der Familie und den Freunden gegenüber zum Ausdruck zu bringen.

Spricht ein Gast, dann geht es in erster Linie darum, dem Gastgeber, der Hauptperson, Wertschätzung entgegenzubringen. Dafür können Charaktereigenschaften, Alltagssituationen oder besondere Stationen aus dem Leben beschrieben werden.