Vorweihnachtliche Adventsgedichte

Vertraute und weihnachtliche Adventsgedichte

Kurz bevor Weihnachten vor der Tür steht, beginnt die Adventszeit. Diese vorweihnachtliche Zeit kann für die Vorbereitungen zum heiligen Abend genutzt werden.

Die Stimmung des Advents ist in vielen Gedichten niedergelegt. Weiterhin haben sich zahlreiche bekannte Schriftsteller, so beispielsweise Rainer Maria Rilke, mit dieser besonderen Zeit im Jahr befasst.

Die kleinen Gedichte und Sprüche eignen sich sehr gut für Weihnachtskarten, können aber auch auf Feierlichkeiten vorgetragen werden.

Adventsgedichte für Kinder

Um den Advent auch den Kleinen näher zu bringen, können kleine Adventsgedichte und Sprüche vorgetragen werden. Insbesondere im Kindergarten oder der Schule können die Kinder diese auch auswendig lernen und gegebenenfalls bei der Weihnachtsfeier vortragen.

Zu den bekannten und kindgerechten Gedichten zur Adventszeit gehören zum Beispiel:

  • 'Wenn es Winter wird' von Christian Morgenstern
  • 'Es treibt der Wind im Winterwalde' von Rainer Maria Rilke
  • 'Knecht Ruprecht' von Martin Boelitz
  • 'A, a, a, der Winter ist da' von Hoffmann von Fallersleben

Traditionelle Gedichte und Lieder

Die Adventszeit ist Thema vieler Lieder und Lyrik, auch der traditionellen Literatur.

So haben sich Größen wie zum Beispiel Goethe und Theodor Storm sehr ausführlich mit der winterlichen Zeit im Dezember befasst.

Ebenfalls sind zahlreiche Melodien und Gesänge erschienen, die den Advent thematisieren.

Unter den Werken, die wohl einem großen Teil der Weihnachtsfreunde bekannt sein müssten, findet man:

  • 'Advent' von Rainer Maria Rilke
  • 'Alles Still!' von Theodor Fontane
  • 'Der Stern' von Wilhelm Busch
  • 'Lebhafte Winterstraße' von Joachim Ringelnatz
  • 'Fröhlich soll mein Herze springen'
  • 'Macht hoch die Tür'

Genutzt werden können diese stimmungsvollen  Adventsgedichte, Gesänge etc. sowohl für familiäre Zusammenkünfte daheim, als auch für festliche oder berufliche Weihnachtsfeiern und Feste.