Deutsche Hochzeitsbräuche: „Pflichtprogramm“ mit Tradition

Was wäre eine Hochzeitsfeier ohne traditionelle Bräuche? Sicherlich möglich, aber keinesfalls komplett. Verschiedene Traditionen und deutsche Hochzeitsbräuche haben eine lange Geschichte und sind dementsprechend ein fester Bestandteil des großen Tages im Leben zweier Menschen.

Während viele der Bräuche eine tiefergehende Bedeutung haben, dienen sie alle vor allem einem Zweck: der Belustigung. Deutsche Hochzeitsbräuche haben ein extrem hohes Unterhaltungspotential und sind gerade deswegen so überaus beliebt.

Typische Hochzeitsbräuche aus Deutschland

Die Liste der deutschen Hochzeitsbräuche ist natürlich lang und längst nicht jeder Brauch ist auch in jedem Teil des Landes bekannt. Dennoch gibt es auch eine Reihe von Traditionen, die sich besonders großer Beliebtheit erfreuen und daher auch weit verbreitet sind.

Generell können deutsche Hochzeitsbräuche in drei Kategorien unterteilt werden:

  • Bräuche vor der Trauung
  • Bräuche während der der Trauung
  • Bräuche nach der Trauung

Deutsche Hochzeitsbräuche vor der Hochzeit

Vor der Hochzeit spielt vor allem der Polterabend in vielen Teilen Deutschlands eine große Rolle. Zentraler Bestandteil dieses Hochzeitsbrauches ist das Zerschlagen von Porzellan und Keramik – frei nach dem Motto „Scherben bringen Glück“.

Außerdem ist der Polterabend eine gute Gelegenheit, um die (bevorstehende) Eheschließung mit Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen und Nachbarn zu feiern, die nicht bei der eigentlichen Hochzeitsfeier dabei sind.

Weitere deutsche Hochzeitsbräuche, die vor der Trauung eine Rolle spielen, sind:

  • Die Auswahl des Hochzeitskleides unter Ausschluss des Bräutigams
  • Aufstellen von Birken
  • Binden von Kränzen und Ehrenpforten für das Brautpaar

Wenn man so will, können auch Junggesellen- und Jungesellinnen-Abschiede zu den Bräuchen vor der Hochzeit gezählt werden.

Deutsche Hochzeitsbräuche während der Trauung

Während der Trauung werden meist nur wenige Bräuche durchgeführt – einfach, weil dieser festliche Akt sowieso schon zahlreichen Traditionen unterliegt.

Der wohl am weitesten verbreitete Brauch in Deutschland sind die Blumenkinder. Vielerorts spielt auch die Hochzeitskerze eine wichtige Rolle während der Trauung.

Deutsche Hochzeitsbräuche nach der Trauung

Den größten Anteil haben deutsche Hochzeitsbräuche, die nach der Trauung, sprich vor oder während der Hochzeitsfeier durchgeführt werden.

Hierzu gehören beispielsweise:

  • Baumstamm zersägen
  • Betttuch in Herzform zerschneiden
  • Die Braut entführen
  • Blumenstrauß werfen