Hochzeitsspiel: Die Brautschuh Versteigerung

Ein Hochzeitsspiel mit Geld

Bei diesem Spiel geht es darum, der Braut einen Schuh abzunehmen und ihn zu versteigern. Der Geldbetrag, der dabei eingenommen wird, dient als Grundstock für die Haushaltskasse.

Zunächst nimmt der Initiator dieses Spiels der Braut einen Schuh ab. Dieser wird gut sichtbar auf einem Podest oder einem Tisch präsentiert. Die männlichen Gäste des Brautpaares dürfen nicht den Schuh ersteigern.

Wenn der erste 20 Euro ruft, muss er 20 Euro an die Braut bezahlen. Wenn der nächste Gast dann 40 Euro ruft, so muss er nicht 40, sondern nur die 20 Euro Differenz zum ersten Gebot übernehmen.

So steigern sich die Gäste nun abwechselnd nach oben, bis irgendwann keiner mehr mitbietet.

Wer das letzte Gebot abgegeben hat, darf nach vorne kommen und den Schuh an sich nehmen.

Vorher muss er natürlich seinen Beitrag bezahlen. Den Schuh legt er der Braut an und als Belohnung darf er nun einen Tanz mit der Braut vollziehen.

Fügt man diesem Spiel nun noch die amerikanische Variante hinzu, so muss der Vater des Bräutigams die Braut für seinen Sohn zurückkaufen und den höchsten gebotenen Betrag ebenfalls in die Brautkasse legen, damit er sie aus den Händen des Gastes auslösen und an seinen Sohn zurückgeben kann.

Weitere Hochzeitsspiele finden Sie in unserer Kategorie.

Lustige Geschenke

Lustige Geschenke

Geschenke für Frauen

Geschenke für Frauen

Geschenke für Männer

Geschenke für Männer

Deko für Feiern

Deko für Feiern

Jetzt bewerten

4 von 5 Sternen - 1 Bewertung

15 lustige Hochzeitssketche

Hochzeitssketche
Details

Kindel Edition & Taschenbuch ab 9,99€ auf Amazon.de

→ alle eBooks im Überblick