Ideen zum Polterabend

Je nach Region findet der Polterabend an unterschiedlichen “Terminen” statt. In manchen Gegenden wird er an einem festgelegten Tag zwischen der standesamtlichen und der kirchlichen Hochzeit gefeiert, in anderen Breiten werden die Gäste für den Abend direkt vor der standesamtlichen Trauung eingeladen.

Nichtsdestotrotz ist die Bedeutung überall gleich: Das Brautpaar nimmt Abschied vom Junggesellen-Dasein und folgt gleichzeitig einem uralten Brauch: Mit dem Poltern werden Dämonen und andere böse Kräfte vertrieben.

Als Material zum Lärmen eignen sich vor allem Porzellan und Glas. Weitere Ideen sind metallene Schraubverschlüsse von Flaschen, Kronkorken, Limonadendosen und ähnliches.

Launige Ideen für den gelungenen Polterabend

Man trifft sich zunächst draußen vor dem Hauseingang, vor dem Rathaus, dem Dorfgemeinschaftshaus oder an einem anderen Ort, an dem gefeiert werden soll. Die Gäste haben das “Poltermaterial” dabei, das Brautpaar fegt fleißig.

Die Stimmung ist fröhlich und ausgelassen, bei schönem Wetter können draußen Häppchen herumgereicht werden, Getränke fließen ohnehin in Strömen. Aber was, wenn es regnen sollte oder das Fegen beendet ist?

Jetzt können die Partyspiele beginnen! Humor und Spaß stehen an diesem Abend im Vordergrund, deshalb darf es natürlich vor allem richtig lustig zugehen.

In der folgenden Liste beliebter Spiele findet sich garantiert die eine oder andere Idee:

  • Brautschminken
    Der Bräutigam steht hinter der Braut und schminkt sie “blind” mit angereichten Schminkutensilien etc. Idee: Einer der Zuschauer sollte den drohenden Lachkrämpfen standhaft entgegentreten können, damit er das Fiasko zur Erinnerung aufzeichnen kann.
  • Montagsmaler
    Das Brautpaar wird an den Händen zusammengebunden und malt vorgegebene Begriffe an eine Leinwand oder ein Flipchart. Die Gäste müssen die Begriffe erraten.
  • Krach mit einem Motor
    Eine etwas aufwendigere Idee, an einem Polterabend so richtig Krach zu machen, ist ein alter PKW Motor. Wir von Sketche.de haben dies schon einmal auf einem Polterabend gesehen. Der Motor war auf einem Anhänger installiert und wurde, als sei er im Auto eingebaut, mit Benzin und einer Batterie versorgt. Anstelle des Auspuffs war eine große Metall-Tröte angebracht. Über einen verlängerten Seilzug konnte der erfahrene KFZ Mechaniker, dem diese Überraschung zu verdanken war, das Gas bedienen. So laut war seitdem kein anderer Polterabend mehr.
  • Das gute alte Geschirr
    Wie es der alte Brauch so mit sich bringt, sammeln die Gäste für den Polterabend extra viel altes Geschirr zusammen, um es dann zu Beginn der Feier mit lautem Krachen auf dem Boden zu zerdeppern. Macht unheimlich viel Spaß, sorgt beim Ehepaar allerdings für reichlich Arbeit am nächsten Morgen, vor allem, wenn man einen Kater hat.

  • Für richtig viel Spaß sorgen an einem Polterabend auch Klorollen, die man zunächst soweit abwickelt, dass ca. 10 Meter des Papier frei werden und diese dann mit einem gekonnten Wurf über das Hausdach schleudert, so dass das Klopapier in langen Streifen auf den Dachpfannen liegen bleibt. Von dieser Aktion hat das Brautpaar garantiert noch Monate lang etwas. Vorsicht: Geht nicht bei Mietwohnungen, könnte Ärger verursachen.
  • Konfetti
    Wer eine etwas gemeinere Überraschung mitbringen möchte, sammelt oder kauft Konfetti. Auch die Reste von Papierschreddern eignen sich hervorragend, um den gesamten Garten in ein Meer aus Schnipseln zu tauchen. Beim Entfernen der Reste wird sich das Ehepaar sicherlich alle Mühe geben müssen und kaum vergessen, wieviel Arbeit dies war.
  • Luftballon mit Reis gefüllt
    Was auch immer wieder gern gemacht wird auf einem Polterabend, sind mit Reis gefüllte Luftballons. Vor dem Aufblasen einfach mit einem Trichter Reis in die Ballons einfüllen und diese dann aufblasen, zuknoten, fertig. Bringt man davon eine Kofferraumladung voll mit, sorgen diese kleinen „Bomben“ für mächtig Stimmung. Alternativ kann man auch kleine Geschenke oder Konfetti einfüllen.
  • Das Böllern
    Um an einem Polterabend so richtig laut Krach zu machen, braucht man mehr als nur Geschirr, welches man mit voller Wucht auf den Boden wirft. Böller sind hier die richtige Wahl. Entweder man kauft welche an Silvester und legt sie sich auf Vorrat, oder man bestellt welche über das Internet. Mit Böllern geht die Party richtig los.

Witzige Motto-Ideen für den Polterabend

Einen Polterabend unter ein bestimmtes Motto zu stellen, kann bei der Party ordentlich für Stimmung sorgen. Möglich wäre zum Beispiel eine Hawaii-Party, eine Cocktail-Party oder auch eine Halloween-Party, die auch mitten im Sommer gefeiert werden darf.

Eine Party-Idee, die wirklich aus der Reihe tanzt, ist die Bad-Taste-Party: Jeder Gast darf anziehen und sich schminken, wie es ihm gefällt. Der Dresscode lautet: Je schlimmer, desto besser.

Wichtig für jede Party sind effektvolle Deko-Ideen, leckere Speisen und viel gute Musik zum Tanzen. Am besten, die Gäste stimmen sich ab und bringen alle etwas mit, sowohl Salate als auch CDs. So ist dann für jeden Geschmack das Richtige dabei.