Der Aschenputtel Sketch

Das Märchen Aschenputtel kennt nun wirklich jeder, denn es gilt als eines der beliebtesten Märchen. So also ist es wohl auch weniger verwunderlich, dass wir alle die Geschichte von Aschenputtel ihren bösen Stiefschwestern und natürlich von ihrem Prinzen noch kennen.

Dass es am Ende dann auch noch ein großes Happy End gibt und der Prinz sein Aschenputtel bekommt, nun das wissen sicherlich auch alle. Doch wer nun denkt, dass das Märchen vom Aschenputtel sich nicht als humorvolle Grundlage für heitere Sketche eignet, der irrt.

Denn das Märchen Aschenputtel bietet weit mehr, als aufschlussreiche Lektionen und die Geschichte einer ganz großen Liebe.

Der Aschenputtel Sketch: wie im Märchen, nur lustiger

Denn fast schleichend hat sich eine besondere Version von Aschenputtel auf die deutschen Laienbühnen breitgemacht.

Die Sprache ist vom Aschenputtel Sketch, der längst überall im deutschsprachigen Raum weit verbreitet ist. Doch warum sollte man bei einem Aschenputtel Sketch lachen und was gibt es denn da überhaupt zu lachen?

Aschenputtel, zurück zum Ursprung

Fast alle kennen das Märchen aus der Kinder- und Hausmärchen-Sammlung der Gebrüder Grimm. Sie haben diese Sammlung im 19. Jahrhundert zusammengestellt. Doch die Ursprünge dieser Geschichte reichen weiter zurück und können nicht exakt festgelegt werden.

Genau so, wie beim modernen Aschenputtel Sketch. 2010 hat die Theatergruppe Absdorf den Aschenputtel Sketch in ihrem Programm Show Time 2, vielleicht erstmalig, in dieser Form aufgeführt.

Warum wird gelacht, beim Aschenputtel Sketch?

Pointiert, verkürzt und zugespitzt, das ist wohl das Geheimnis der Komik vom Aschenputtel Sketch. Dort, wo sonst Gefühle und schwülstige Adjektive einem blumigen Happy End zustreben, werden die wohlbekannten Inhalte sachlich und ohne jede Gefühlsduselei vorgetragen. Da wird gelacht, so viel ist sicher.

In welchen Rahmen kann man den Aschenputtel Sketch aufführen?

Dieser Sketch ist geeignet für alle Gelegenheiten, bei denen mehrere Menschen zusammenkommen, um sich zu amüsieren.

Also auf

  • runden Geburtstagspartys,
  • Firmen- oder
  • Ehe-Jubiläumsfeiern.

Auf Schulpartys genau so wie zu festlichen Anlässen im Altenheim. Er kann die Weihnachtsfeier im Betrieb oder die vom Kegelklub bereichern.

Was benötigt man zur Aufführung des Aschenputtel Sketches?

Doch was braucht es letztlich um einen Aschenputtel Sketch genau so aufzuführen, wie er sein muss um herzhaft lachen und eine schöne Zeit verbringen zu können? Nun an sich braucht es für einen guten Aschenputtel Sketch kaum mehr, als für andere Sketche.

Schauspielerisches Talent

Das gute an diesem Sketch ist, dass er auch ohne Probleme vom Blatt abgelesen werden kann. Muss aber eigentlich nicht, denn der Text ist, ebenso wie der Rest, sehr reduziert. Dieser Sketch fordert auch keine schauspielerischen Höhenflüge. Er sollte möglichst betont emotionslos, aber auf den Einsatz genau gebracht werden. Das garantiert die meisten Lacher.

Man benötigt 5 bis 7 Mitspieler, die sich nur geringfügig einer Maske unterziehen müssen. Die Kostümierung besteht lediglich aus hässlichen und schönen Kopfbedeckungen, einer Krone für den Prinzen, einem Zauberstab für die Fee sowie einem klobigen Arbeitsschuh.

Der rechte Rahmen

Dieser Sketch kann auf der Bühne oder einfach nur frontal, vor dem Publikum aufgeführt werden. Dafür wird senkrecht ein großes Laken gespannt. Abwechselnd taucht nun immer der jeweils sprechende Darsteller, nur mit seinem Kopf, über dem Laken auf. An der passenden Kopfbedeckung oder Maske erkennt man sofort wer spricht.

Auch eine Aufführung inmitten der Geburtstagsgesellschaft ist möglich. Hierbei steht der jeweils sprechende Darsteller ruckartig auf, um seinen Text aufzusagen oder auch abzulesen. Danach setzt er sich wieder hin bis zur nächsten Textpassage.