Bauernsketch: Das Unwetter

In diesem Bauern Sketch geht es um ein Unwetter auf einem Bauernhof.

Der Moderator erzählt eine Geschichte und die Gäste machen jeweils die Geräusche zur Szene oder sagen etwas, was vorher abgesprochen wurde.

So wird die richtige Atmosphäre geschaffen und die Lacher sind garantiert.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was benötigt man?
  2. Sketch: Das Unwetter

Was braucht man für den Sketch: Das Unwetter?

Neben vier Schauspielern braucht man ein Mikrofon sowie Hintergrundgeräusche und Geräusche von Gästen (Wind, Gewitter, Traktor, Feuerwehr, Wolf, Kamin), um die richtige Stimmung in diesem Sketch zu erzeugen und damit das Publikum zum Lachen zu bringen.

Die Spieldauer beträgt ca. 5-10 Minuten.

Schauspieler

  • 1 Bauer
  • 1 Bäuerin
  • 1 Knecht
  • 1 Magd

Requisiten

  • Mikrofon
  • Geräusche von Gästen
    (Wind, Gewitter, Traktor,
    Feuerwehr, Wolf, Kamin)

Spieldauer

Ca. 5 – 10 Minuten

Der Sketch “Das Unwetter”

(Dieser Sketch beginnt damit, dass der Moderator 16 Gäste + das Geburtstagskind samt Frau bzw. umgekehrt auf die Bühne holt. Es müssen also 18 Personen verfügbar sein. Bevor er mit seiner Geschichte anfängt, erklärt er genau, worum es geht und verteilt die jeweiligen Rollen an die Gäste. Er verwendet in der Geschichte immer wieder verschiedene Schlagwörter, woraufhin die Mitspieler ihren Einsatz haben.)

Die drei Schauspieler, bis auf den Bauern, die auch Personen übernehmen, haben jeweils nur einen Satz:

  • Bäuerin: “Das ganze Haus brennt!”
  • Knecht: “Das wird teuer!”
  • Magd: “Keine Ahnung?”

Die Sätze des Bauern aus dem Sketch weiter unten sollten auf einen Zettel geschrieben werden, so dass derjenige diese Sätze der Reihe nach vorlesen kann, immer wenn er dran ist.

Moderator: Es war in einer dunklen Nacht, direkt an der Nordsee. Ein Unwetter zog über das Land und erschreckte die Menschen mit eisigen Winden (Wind bläst). Die Nacht war zunächst klar, doch plötzlich zogen Wolken auf. Niemand wollte bei diesem Wetter auf der Straße sein und so zog es den Bauern mit seiner Frau sowie Knecht und Magd in die Stube.

Draußen auf dem Feld schlug der Blitz ein (Blitz zischt)
Und nochmal (Blitz zischt)
Und noch einmal (Blitz zischt)

Moderator: Dann wurde es noch windiger (Wind bläst) und die Bäume krümmten sich unter der Last. Der Bauer saß an seinem Tisch und schlürfte ein Bier. Plötzlich vernahm er das Geheule eines Wolfes (Wolf heult) und zuckte zusammen. Der Bauer sagte: “Was soll ich denn jetzt nur machen?” woraufhin die Magd antwortete: (Satz der Magd). Während die Zeit verstrich, machte der Bauer im Kamin ein gemütliches Feuer (Kamin knistert), doch leider gelang es ihm nicht sofort, weil der Wind so stark durch den Kamin huschte (Wind bläst). Er versuchte es immer wieder, doch leider wollte es nicht klappen. Bald war er so sauer, dass es einen Wolf zum Heulen gebracht hätte (Wolf heult). Der Bauer sagte nur: “Ich glaube ich kaufe bald eine Elektroheizung.”, worauf der Knecht sagte (Satz des Knechts) und die Magd (Satz der Magd).

Moderator: Das Gewitter wurde immer lauter (Donner und Blitz), der Regen immer stärker. Der Wind suchte sich seinen Weg durch die Fensterritzen, als plötzlich der Blitz in den Stall des Bauern einschlug. Er hielt sich die Hände an den Kopf und sagte: “Was ist denn jetzt passiert?”, woraufhin die Magd sagte (Satz der Magd) und der Knecht nur beisteuerte: (Satz des Knechts). Die Flammen brannten lichterloh und die Wölfe der Umgebung sangen ein Loblied auf diesen Anblick. Sie erhofften sich gegrillte Kuh und heulten immer lauter. Zum Glück hatte die Bäuerin die Feuerwehr gerufen. Mit lauten Sirenen kam der Einsatztrupp vorgefahren (Sirene heult), der Wind blies durch die Haustür (Wind bläst), es donnerte erneut (Donner und Blitz), der Bauer setzte sich auf seinen Traktor und versuchte der Feuerwehr zu helfen (Traktorgeräusche), der Kamin im Haus hatte sich nun endlich entzündet (Kamin knistert) und das Haus des Bauern ebenfalls.

Die Bäuerin sagte: (Satz der Bäuerin)
Der Knecht sagte: (Satz des Knechtes)
Die Magd sagte: (Satz der Magd)
Der Bauer sagte: “Was soll ich denn jetzt nur tun?

Moderator: Na,was wohl? Alles bezahlen!!!