Kindersketche, für und mit Kindern

Kinder sind leicht zu begeistern, sie erfreuen sich schon an den scheinbar einfachen Dingen und dennoch sind sie auf ihre Art dennoch auch recht anspruchsvoll.

Denn allem voran die unterschiedlichen Entwicklungsstadien führen oftmals dazu, dass der kindliche Humor sich doch sehr stark verändern kann.

Denn zweifelsohne begeistert sich eine Dreijährige für andere Dinge als ein Zwölfjähriger und so sind Sketche für Kinder so vielseitig und abwechslungsreich, wie es die Interessen der Kinder sind.

Denn im Kindergarten geht es um andere Dinge als in der Schule und aus eben diesem Grunde sind Sketche für Kinder immer wieder auch eine Frage des kindlichen Humors und der altersgerechten Unterhaltung.

Kindersketche – Sketche für Kinder aller Altersgruppen?

Bedingt durch die erwähnten Unterschiede, gibt es im Kindesalter so also viele verschiedene Interessen.

Doch zum Glück sind es eben auch diese altersbedingte Unterschiede, die bei verschiedenen Festen oder Partys dafür Sorge tragen, dass eben diese nicht von vielen verschiedenen Altersstufen frequentiert werden.

Denn letztlich ist es, egal ob ein Kindergartenfest gefeiert wird, Max Geburtstag hat oder ein Klassenfest ansteht.

Die Kinder, die an diesen Veranstaltungen teilnehmen, sind meist in einer Altersgruppe und so kann man sicherlich mit Recht sagen, dass Kindersketche für einfach alle Altersgruppen viel Spaß bringen.

Denn, ob bei größeren Versammlungen, wie Schul- und Sportfesten oder aber im kleinen Kreis einer Geburtstagsfeier, es gibt, immer den passenden Kindersketch als altersgerechtes Vergnügungsprogramm.

Immer einen passenden Sketch für Kinder und mit Kindern

Gilt es also gemeinsam Sketche für Kinder zu kreieren oder aber passende Kindersketche zu finden, um ein Kinderfest mit viel Spaß aufzupeppen, dann gilt es auch immer wieder, auf die besonderen Vorlieben der jeweiligen Altersgruppen einzugehen.

Eine große Freude und Bereicherung kann es hierbei zum Beispiel sein, zusammen mit Kindern einen Kindersketch einzuüben.

Möchte man hingegen nicht all zu viel Zeit in die Planung der Sketche für Kinder investieren, sucht man im Vorwege ein oder mehrere geeignete Sketche für Kinder heraus und führt diese dann einfach auf.

Darüber hinaus kann man auch noch zusammen überlegen, welche Kindersketche am besten ankommen oder aber am besten zum Moto des Festes oder der Party passen. Je nach Alter, vielleicht ab 7 Jahren aufwärts, helfen die lieben Kleinen auch schon gern mit, bei der Suche nach dem geeigneten Stoff für einen lustigen Sketch für Kinder.

Ab 12 Jahren kann übrigens auch ein reines Kinderteam sowohl die Auswahl als auch die Regie und Aufführung der Kindersketche völlig eigenständig übernehmen.

Bei den Proben und der Ausstattung von Sketchen für Kinder ist es übrigens immer wieder wichtig, den Kindern altersgemäß so viel freien Spielraum zu geben wie nur möglich. Keinesfalls sollte man kreative Ideen der Kinder unterbinden, nur weil man beim ursprünglichen Konzept bleiben will.

Denn wenn man Kinder einfach mal machen lässt, dann werden Sketche für Kinder gleich doppelt so lustig für die lieben Kleinen!

Lustige Sketche für Kinder sorgen für puren Spaß!

Um die Kleinen zu unterhalten und ihnen eine Freude zu machen spielen Erwachsene geeignete Stücke für den Nachwuchs. Die Urform dürfte das Kasperletheater sein, hierbei gibt es Puppen zur Unterstützung.

Doch natürlich endet hier die kindgerechte Unterhaltung noch lange nicht. Lustige Sketche für Kinder sind für einfach jede Altersgruppe geeignet und sorgen für viel Spaß und Freude bei einfach jeder Gelegenheit!

Anregungen für lustige Sketche für Kinder gibt es übrigens mitunter im Internet. Aber auch aus Fernsehsendungen wie Sesamstraße und die Sendung mit der Maus oder aber den Lieblingssendungen der Kinder kann man lustige Szenen herausgreifen und als Sketche dem geneigten Kinderpublikum darbieten.

Doch gleich, welche Vorlage man für Kindersketche auch aufgreifen mag, eines ist immer wichtig. Es darf alles, nur nicht langweilen und das zu keiner Zeit!

Improvisierte Kindersketche – spontaner Spaß für Groß und Klein!

Denn letztlich geht es bei einem Kindersketch nur um den Spaß und so darf auch gerne einmal improvisiert werden. Den ungeübten Erwachsenen fällt das jedoch gerne einmal relativ schwer.

Frei zu improvisieren und dabei das Publikum auch noch vortrefflich zu unterhalten mag nicht immer leicht sein. Bei Kindern ist das jedoch nicht so. Denn Kinder hinterfragen den Sinn der Sketche nicht und so sind Sketche für Kinder etwas, das spontanen Spaß für Groß und Klein garantiert und das ganz ohne Scham oder Scheue vor womöglich falscher Textpassagen.

Gute Sketche für Kinder sind frei von Textfehlern, harter Kritik oder aber erzwungen professioneller Organisation. Der Spaß steht im Vordergrund und so braucht ein guter Kindersketch nur eine tolle Pointe und viel Spaß bei jenen die, die Sketche für Kinder planen und aufführen und bei jenen, die sich von einem solch lustigen Kindersketch unterhalten lassen!

 

Kindersketch: Aufklärung muss sein

Kinder Sketche zum Thema Aufklärung sind besonders beliebt. Gerade in dem Alter kurz vor der Pubertät, trifft dieses Thema meist genau den Nerv der Zeit. Sketche für Kinder bringen einfach gute Laune.

Ganz gleich, ob man diese Sketche auf der Klassenfeier, dem Geburtstag oder auf einer anderen Festlichkeit aufführt, die Lacher sind garantiert. Bei eher gediegenen Schulveranstaltungen in der Aula sind Kinder Sketche ein gern gesehener “Eisbrecher”.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Worum geht es?
  2. Utensilien für den Kinder Sketch

Sketche für Kinder eignen sich hervorragend, um den Kindern wichtige Themen mit Humor zu vermitteln. Wir wünschen viel Spaß bei der Aufführung dieser Sketche für Kinder.

Worum geht es in dem Kinder Sketch?

In dem Kinder Sketch “Aufklärung muss sein” geht es um eine Klasse, die sich über das Thema Sexualität im Bio-Unterricht unterhält.

Natürlich weiß noch keiner genau, um was es dabei geht, aber jeder möchte dies gerne vertuschen und gibt seine vermeintlichen Fachkenntnisse zu diesem Thema preis.

Utensilien für den Kinder Sketch: Aufklärung muss sein

Für diesen Sketch, ähnlich wie für viele andere Kinder Sketche, benötigt man fünf Stühle, fünf Schreibblöcke, fünf Stifte und eine Barbiepuppe.

Zudem werden 5 Schauspieler, darunter eine Lehrerin und vier Schüler benötigt, um den Sketch aufzuführen.

Die Spieldauer beträgt ca. 5-10 Minuten.

Requisiten

  • 5 Stühle
  • 5 Stifte
  • 1 Barbiepuppe

Schauspieler

  • 1 Lehrerin
  • 4 Schüler

Spieldauer

Ca. 5 – 10 Minuten

Aufklärung muss sein – Sketch für Kinder

(Die Szene beginnt damit, dass die Lehrerin zusammen mit den Kindern in einem Stuhlkreis sitzt. Alle haben einen Block und einen Stift in der Hand und sind fleißig am Schreiben. Dann beginnt der Dialog.)

Lehrerin: So liebe Kinder. Heute haben wir uns ein ganz besonderes Thema vorgenommen. Es geht um Sexualität. Wer von euch kann mir etwas dazu sagen?

Schüler 1: Ich Frau Lehrerin. Wir haben zu Hause einen Sextanten.

Lehrerin: Ach wirklich? Na, da hast du dich aber etwas vertan. Das hat nichts mit Sexualität zu tun. Auch wenn es sich so anhört.

Schüler 2: Wie kann man denn sechs Tanten haben?

Schüler 4: Das verstehe ich auch nicht. Ich hab nur eine Tante, aber so wie riecht, hat die auch nichts mit Sexualität zu tun.

Lehrerin: Kinder, bitte etwas ruhiger. Also ein Sextant ist ein Messinstrument für die Seefahrt beispielsweise. Wer möchte denn noch etwas sagen?

Schüler 2: Also ich habe mal gehört, dass man von Sexualität verrückt werden kann.

Lehrerin: Wie kommst du denn da drauf?

Schüler 2: Wenn Mama und Papa sich manchmal zurückziehen, dann dauert es immer nur ein paar Minuten, bis Mama laut ruft: “Du machst mich wahnsinnig!”

(Die Lehrerin wird langsam nervös, da nun doch mehr Details ans Licht kommen, als sie es vermutet hatte. Sie macht sich die Haare etwas zurecht und fährt mit dem Unterricht fort.)

Lehrerin: Vielleicht haben sie aber auch nur den Fernseher zu laut gestellt.

Schüler 1: Ich habe mal durchs Schlüsselloch geschaut, als meine Eltern alleine sein wollten. Mein kleiner Bruder kam dann auch noch dazu. Und wissen sie, was er gesagt hat?

Lehrerin: Nein, was denn?

Schüler 1: So eine Unverschämtheit. Und uns verbieten sie sogar in der Nase zu bohren. Ich fand das auch ziemlich ungerecht.

Lehrerin: Ich denke, dass wir am besten ganz von vorne anfangen. Vorkenntnisse scheinen hier wohl nicht vorhanden.

(Die Lehrerin nimmt die Barbiepuppe, welche vorher entkleidet wurde und hält sie ihren Schülern entgegen. Gleichzeitig zeigt sie mit den Fingern auf die Brüste.)

Lehrerin: Wer kann mir sagen, was das ist?

Schüler 2: Das ist ein Busen. Ich meine natürlich zwei.

Lehrerin: Das ist richtig. Die weibliche Brust ist eines der Geschlechtsorgane der Frau.

Schüler 3: Sind alle Busen aus Plastik?

Lehrerin: Nein, Busen sind nicht aus Plastik. Nur bei der Barbie Puppe hier.

Schüler 1: Bei Tante Inge sind die Busen aus Gummi. Das hat Onkel Erwin mal zu Papa gesagt.

Lehrerin: Ja das kann sein. Manche Frauen lassen sich am Busen operieren, um diesen zu verändern.

Schüler 1: Und warum machen die das?

Schüler 3: Ist doch klar. Wenn sie mal hinfällt, dann passiert ihr nichts, weil sie weich landet. Ich glaub, dann ist der Bauch meiner Mama auch aus Gummi, weil Papa immer zu ihr sagt, dass sie einen Airbag verschluckt hat.

Lehrerin: Kinder, können wir jetzt zurück zu meinem Busen kommen? Ähhh… ich meine…. also…

Schüler 3: Aber sie haben Ihren Busen doch gar nicht dabei.

Lehrerin: Doch den hab ich immer dabei.

Schüler 4: Gibt es auch unsichtbare Busen?

(Die Lehrerin schlägt die Hände über dem Kopf zusammen und macht einen verzweifelten Gesichtsausdruck.)

Lehrerin: Oh, wie ich sehe, ist die Stunde schon wieder zu Ende. Ab in die Pause. Aber bitte schnell…

(Die Kinder stehen auf und gehen raus, während die Lehrerin noch sitzen bleibt, bis sie weg sind. Dann zieht sie ihren Kragen nach vorne und schaut in ihren Ausschnitt. Danach kommt ein Blick auf die Barbie, dann wieder in den Ausschnitt, dann wieder auf die Barbie…. Zuletzt wirft sie die Puppe in die Ecke und sagt laut: “Blöde Kuh”.

 

Kindersketch: Das Kaugummi Imperium

Sketche für Kinder machen einfach Spaß. Besonders lustig wird es, wenn man Kinder Sketche so aufführt, als ob die Kinder in die Rollen von Erwachsenen springen.

Die Zuschauer bekommen auf diese Art und Weise einen Spiegel ihres eigenen Verhaltens vorgehalten, was “Message” und Humor miteinander vereint.

Ein Sketch für Kinder ist immer auch eine Erinnerung an die Erwachsenen, dass man nicht alles so ernst nehmen sollte.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Wovon handelt der Sketch?
  2. Utensilien
  3. Sketch: Das Kaugummi Imperium

Wovon handelt der Kinder Sketch: Das Kaugummi Imperium

In dieser Szene geht es um die Versammlung eines Vorstandes einer großen Kaugummifabrik. Kinder Sketche sollten immer gemäßigten Humor haben, damit auch die ganz Kleinen mitlachen können. Diese Sketche sind besonders einfach in der Durchführung, da man keinen großen Aufwand bei den Requisiten betreiben muss.

Der Vorstand sitzt also zusammen und diskutiert über eine neue Kaugummimarke, die demnächst auf dem Markt eingeführt werden soll. Wir wünschen ihnen viel Spaß beim Aufführen unserer Kinder Sketche!

Utensilien für den Kinder Sketch: Das Kaugummi Imperium

Für diesen Sketch, ähnlich wie für viele andere Kinder Sketche, benötigt man einen großen Tisch und vier Stühle. Alle vier Kinder sollten eine Art Anzug tragen bzw. ein Hemd mit Krawatte.

Die Spieldauer beträgt etwa 5-10 Minuten.

Requisiten

  • 1 Tisch
  • 4 Stühle

Schauspieler

  • 4 Kinder

Spieldauer

Ca. 5 – 10 Minuten

Das Kaugummi Imperium – Kinder Sketch für die Schule

(Die Kinder sitzen alle am Tisch. Eines ist der Chef des Kaugummi Imperiums. Er sitzt am Kopfende. Man diskutiert gerade heftig die Einführung einer neuen Kaugummimarke.)

Chef: Meine Damen und Herren, vielen Dank, dass Sie sich gerade Zeit genommen haben. Ich weiß, die Versammlung war kurzfristig angesagt worden, doch der Wettbewerb schläft nicht. Unsere Informanten haben uns mitgeteilt, dass unser neues Kaugummi kopiert werden soll.

Kind A: Das ist ja unerhört. Sind wir uns sicher?

Chef: Ja, zu 99%. Die Firma Maulsperre will ein ähnliches Produkt auf den Markt bringen, wie unser Kieferknacker es werden soll.

Kind A: Oh nein. Das wäre ein Umsatzverlust von bis zu 50%. Wie können wir das verhindern?

Chef: Indem wir unser Kaugummi früher an den Mann bringen!

Kind B: Aber sind denn alle Tests abgeschlossen?

Chef: Das hoffe ich doch. Meier? Wie sieht es aus?

(Meier kaut während des Sketches wie wild auf einem Kaugummi herum und macht zwischendurch auch immer wieder eine Blase)

Kind C: Die Tests laufen noch, Chef. Wir sind uns in der Entwicklungsabteilung noch uneinig.

Chef: Worüber?

Kind C: Ob wir ein Blaubeerkaugummi mit Erdbeergeschmack oder ein Erdbeerkaugummi mit Blaubeergeschmack produzieren sollen.

Chef: Was sagen die Umfragen?

Kind B: 50% der Kinder wollen Blaubeere, 50% wollen Erdbeere.

Chef:Schlimme Verhältnisse sind das. Früher wusste noch jeder, was er zu kauen hat.

Kind A: Eine Tendenz ist auch in der Mobilfunkbranche zu verspüren. Der Trend geht zur Kaugummi-App.

Chef: Wie weit sind wir in diesem Segment?

Kind C: Gerade am Anfang. Wir haben Probleme mit dem Geschmack der Handyhüllen. Alles schmeckt nach Silikon.

Chef: Warum erfahre ich erst heute davon? Unsere gesamte Kampagne zieht sich ja wie ein Kaugummi.

Kind B: Ich denke, wir sollten da auch keine Schnellschüsse machen. Sie wissen ja noch, was mit dem Kaugummi Spray passiert ist?

Chef: Ja leider. Verklebte Haare, verschlossene Nasenlöcher und unfreiwillige Badekappen für die Anwender.

Kind A: Eben. Also lassen Sie uns doch einfach den Kieferknacker perfektionieren. Ich habe da auch schon einige Vorschläge.

Chef: Und die wären?

Kind B: W-LAN Anbindung, spezielle Kautarife für Kinder, Erwachsenenvariationen mit Bier- und Sektgeschmack, Solarbetrieb und speziell für die Innenstadt eine Navigation zu den besten Kaugummiautomaten.

Chef: Das hört sich sehr gut an. Wann sind wir startbereit?

Kind B: Ich denke, so innerhalb der nächsten 14 Tage.

Chef: Perfekt. Sobald wir den Kieferknacker auf dem Markt haben, werden wir uns an den Kieferknacker 2.0 machen. Diesmal aber hinter verschlossenen Türen, damit die Konkurrenz uns nicht das Gummi aus dem Mund zieht.

Kind C: Also die Tests sind jetzt auch abgeschlossen. Perfekte Kaubarkeit, lupenreiner Geschmack, astreine Klebehaftung an Schuhsohlen und Autoreifen, Wiederkauen nach dem Unterricht, Spuckfähigkeit: Alles verläuft nach Plan. Wir können die Kampagne starten.

Chef: Wer weiß schon einen Slogan?

Kind B: Kau dich schlau – Kau den Kieferknacker.

Chef: Sehr gut. Wir gehen umgehend an die Medien damit. Meine Herren, ich bedanke mich bei ihnen. Zur Feier des Tages gebe ich eine Runde Kaugummi aus. Bitte greifen Sie zu.

 

Die Erklärung der Welt

Sketche für Kinder sind allseits beliebt. Zum einen kann man sie hervorragend auf Geburtstagen aufführen, zum anderen ist es eine Kunst, diese Sketche für Jung und Alt gleichermaßen interessant zu gestalten.

Kinder freuen sich darüber, wenn Erwachsene in den gespielten Witzen mal eins auf die Mütze bekommen. Noch lustiger wird es, wenn die Sketche für Kinder von den eigenen Eltern oder von Verwandten aufgeführt werden.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Worum geht es?
  2. Was benötigt man?
  3. Sketch: Die Erklärung der Welt

Worum geht es in dem Sketch “Die Erklärung der Welt”

In dem Kindersketch “Die Erklärung der Welt” geht es um einen Jungen, der seinen Vater fragt, wie die Politik funktioniert. Hierbei kommt es natürlich zu einigen halsbrecherischen Versuchen des Vaters, sich aus der Affäre zu ziehen. Letztendlich findet er dann doch eine Erklärung für das, was der Junge wissen will.

Kinder Sketche sind einfach aufzuführen und funktionieren meistens auch ohne viele Requisiten. Sketche dieser Art sind immer wieder gerne gesehen und können auch nach den eigenen Vorstellungen angepasst werden.

Utensilien für den Kinder Sketch: “Die Erklärung der Welt”

Für diesen Sketch benötigt man einen Stuhl bzw. einen Sessel, einen Tisch, eine Zeitung und ein Schulheft.

Schauspieler

Requisiten

  • 1 Tisch
  • 1 Stuhl
  • 1 Zeitung
  • 1 Schulheft

Spieldauer

Ca. 5 – 10 Minuten

Ein Sketch für die Familie: “Die Erklärung der Welt”

(Der Vater sitzt am Tisch und liest seine Zeitung. Der Sohn kommt mit seinem Schulheft in das Wohnzimmer und stört ihn mit einer dringenden Frage. Man sollte dem Vater deutlich anmerken, dass er eigentlich komplett überfordert ist mit der Beantwortung der Frage.)

Sohn: Papa?

Vater: Was denn, mein Sohn?

Sohn: Ich habe eine Frage.

Vater: Dann schieß mal los. Ich werde sehen, was ich tun kann.

Sohn: Also, ich habe hier in meinem Schulheft eine Aufgabe, die ich nicht lösen kann.

Vater: Worum geht es denn?

Sohn: Politik.

Vater: Und was genau ist die Frage?

Sohn: Wir sollen erklären, was Politik ist.

Vater: Das ist doch ganz einfach….(macht eine Denkpause)…im Prinzip. Solche Fragen habe ich schon zur Genüge beantwortet.

Sohn: Kannst du es mir denn erklären?

Vater: Nun ja, mein Sohn, also oft ist es so…dass…..also….die Qualität der Antwort auf eine Frage, selbstverständlich auch dem Intellekt des Empfängers entsprechen muss….also…ich weiß nicht recht, wie ich es sagen soll.

Sohn: Versuch es doch einfach.

Vater: Also gut. Politik ist zum Beispiel, wenn alle reden und keiner was sagt.

Sohn: Das verstehe ich nicht.

Vater: Das habe ich befürchtet. Also bei der Politik geht es um die gemeinsame Abstimmung zu einem bestimmten Thema. Denk mal an die Besuche von Tante Emma. Die riecht doch immer so streng.

Sohn: Und was hat das mit Politik zu tun?

Vater: Na, wenn sie kommt, dann stimmen wir ab, bei wem sie schlafen soll.

Sohn: Ja genau und ich verliere immer.

Vater: Das mein Sohn, nennt man Demokratie.

Sohn: Irgendwie hilft mir das aber auch nicht weiter. Die anderen Kinder haben die Aufgabe alle schon fertig.

Vater: Also pass auf: Ich verdiene das Geld, ich bin der Kapitalismus. Deine Mutter schaut drauf, was wir ausgeben, also ist sie die Regierung des Landes. Unser Kindermädchen ist die Arbeiterklasse und wir alle wollen nur dein Bestes. Also bist du das Volk, bzw. die Menschen. Und dein kleiner Bruder, der ist die Zukunft. Er liegt ja noch in den Windeln.

Sohn: Da muss ich erst mal eine Nacht drüber schlafen, Papa. Wir sprechen am besten morgen noch einmal darüber.

Vater: Machen wir, mein Sohn.

(Es sollte nun jemand mit einem Schild über die Bühne gehen, auf dem “Nächster Tag” steht.)

Vater: Guten Morgen mein Sohn. Hast du gut geschlafen? Was machen die Gedanken zur Politik?

Sohn: Guten Morgen Papa. Ich konnte erst nicht schlafen, weil sich mein Bruder in die Windel gemacht hat. Dann wollte ich dir Bescheid sagen, aber im Bett lag nur Mama. Daraufhin bin ich dann zum Hausmädchen gegangen und da hab ich gesehen, dass du mit ihr im Bett gelegen hast.

Vater: Ohhh ähhh… und was heißt das nun, mein Sohn?

Sohn: Dass ich die Frage nun endlich verstanden habe. Ich weiß, wie unsere Politik funktioniert.

Vater: Aha…und wie?

Sohn: Na ganz einfach. Der Kapitalismus missbraucht die Arbeiterklasse. Was macht die Regierung? Schlafen. Das Volk läuft ziellos umher und die Zukunft steckt tief in der Scheiße.

 

Unterricht mal anders: Ein Sketch für Kinder aus der Schule

Sketche für Kinder, die in der Schule spielen, sind besonders beliebt. In diese Situation können sie sich ganz einfach hineinversetzen, da sie täglich mit der Schule zu tun haben.

Werden in den Kindersketchen die Lehrer etwas auf die Schippe genommen, haben alle während der Vorführung etwas zu lachen.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Lehrer bereit sind, auch über sich selbst zu scherzen, doch dafür sind Kindersketche doch da – ein Spaß für Jung und Alt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Worum geht es in dem Sketch?
  2. Utensilien
  3. Sketch: Unterricht mal anders

Worum geht es in dem Sketch “Unterricht mal anders”?

In diesem Kindersketch geht es um eine Klasse, die während des Unterrichts vom Lehrer Fragen gestellt bekommt.

Leider fallen die Antworten nicht ganz so aus, wie es sich der Lehrer wünscht. Aus diesem Grund entsteht eine wilde Diskussion unter den Schülern. Kindersketche sind einfach aufzuführen und ein Garant für Lacher und Schmunzler.

Was braucht man für diese Art von Kindersketch?

Für diesen Sketch, ähnlich wie für viele andere Kindersketche, benötigt man fünf Stühle, fünf Tische und eine Tafel. Dazu werden 5 Schauspieler benötigt, darunter ein Lehrer und vier Schüler.

Die Spieldauer des Sketches beträgt etwa 5-10 Minuten.

Übersicht der Requisiten

  • 5 Tische
  • 5 Stühle
  • 1 Tafel

Benötigte Schauspieler

  • 1 Lehrer
  • 4 Schüler

Spieldauer in Minuten

Ca. 5 – 10 Minuten

Unterricht mal anders – Sketch für Kinder aus der Schule

Lehrer: Guten Tag zusammen.

Alle: Guten Tag Herr Meier.

Lehrer: Heute machen wir mal eine kleine Quizstunde. Ich stelle euch Fragen und ihr gebt mir die Antwort. Aufzeigen braucht ihr nicht. Ihr könnt einfach in die Klasse rufen, was euch einfällt, okay?

Schüler 1: Egal,was uns einfällt?

Lehrer: Na, es sollte schon die richtige Antwort sein. Wir fangen einfach mal an. Wie heißt die Mehrzahl von Eichhörnchen?

Schüler 1: Zwei Eichhörnchen.

Schüler 2: Herr und Frau Eichhörnchen.

Schüler 3: Eichhörnchen Duo.

Schüler 4: Doppelhörnchen.

Lehrer: Na, mal langsam Kinder. Die Mehrzahl von Eichhörnchen ist Eichhörnchen. Plural und Singular sind hier exakt gleich. Kommen wir zur nächsten Frage. Wie lange dauerte der 30-jährige Krieg?

Schüler 1: 2 Jahre.

Schüler 2: 1 Stunde.

Schüler 3: Zu lange.

Schüler 4: 5 Minuten.

Lehrer: Kinder, ihr müsst erst überlegen, bevor ihr was sagt. Der 30-jährige Krieg dauerte natürlich 30 Jahre. Sonst würde er ja 5-Minuten-Krieg heißen. Wollt ihr mehr?

Alle: Jaaaaaa.

Lehrer: Dann starten wir jetzt richtig durch. Wer weiß ein anderes Wort für Auto?

Schüler 1: Knutschkugel.

Schüler 2: Fummeldose.

Schüler 3: Mackermobil.

Schüler 4: Klapperkiste.

Lehrer: Ja okay, diese Begriffe kann man zwar alle gelten lassen, aber ich hatte da doch eher an grammatikalisch korrekte Schreibweisen gedacht. Wer weiß was 8 x 4 ist?

Schüler 1: Das Vierfache von 8.

Schüler 2: Ein Deospray.

Schüler 3: Mehr als 10.

Schüler 4: Weniger als 40.

Lehrer: Mit Mathe habt ihr es wohl nicht so sehr oder? Probieren wir es nochmal. Was kommt bei vier mal sieben raus?

Schüler 1: 28.

Schüler 2: 28.

Schüler 3: 28.

Schüler 4: Ganz feiner Sand.

Lehrer: Vielleicht sollte ich doch andere Fragen stellen. Ich will euch ja nicht überfordern. Also jetzt wollen wir doch mal sehen. Was wird ein Chinese, der ins rote Meer fällt?

Schüler 1: Orange?

Lehrer: Nein, er wird nass. Damit habt ihr nicht gerechnet, oder? Und weiter gehts. Jetzt weiß ich, welche Art Fragen ich euch stellen muss. Was ist bei einer Mücke groß und bei einem Kamel klein?

Schüler 1: Der Kopf?

Schüler 2: Der Geldbeutel?

Schüler 3: Die Fußabdrücke?

Lehrer: Nein, es ist das “M”.

Schüler 1: Dürfen wir Ihnen auch Fragen stellen, Herr Meier?

Lehrer: Aber gerne. Wenn ihr glaubt, dass ihr mich damit in die Irre führen könnt. Nur zu, euer Lehrer ist klüger als ihr denkt.

Schüler 1: Ich weiß eine. Der Blödmann sagt wie?

Lehrer: Wie?

(Die ganze Klasse lacht wild durcheinander. Damit hat der Lehrer nicht gerechnet.)

Lehrer: Ahhhh jetzt verstehe ich, wie ihr das meint. Der war nicht schlecht. Weiß noch jemand eine Frage? Diesmal passe ich aber besser auf, ob ihr mich auf den Arm nehmen wollt.

Schüler 1: Ich wüsste noch eine. Hierbei müssen Sie aber so schnell wie möglich antworten und dürfen nicht darüber nachdenken.

Lehrer: Alles klar. Noch einmal schafft ihr das nicht.

Schüler 1: Wieviel ist dreipacken minus zweipacken?

Lehrer: Einpacken! Das war doch einfach.

(Die ganze Klasse steht auf und packt ihre Sachen zusammen. Dann verlassen sie den Raum mitten in der Stunde.)

Lehrer: Wo wollt ihr denn hin?

Schüler 2: Sie haben doch einpacken gesagt!

 

Kindersketch: Wenn der Postmann zweimal klingelt

Kinder Sketche erfreuen die jungen Gäste auf jeder Party. Mit nur wenigen Mitteln kann man die Stimmung auf einer Festlichkeit auflockern. Meist gespielt von Bekannten oder Familienangehörigen, sind die Sketche für Kinder ein Garant für Lacher.

Bei der Thematik ist den Schauspielern hier ein großer Fantasierahmen gegeben. Wichtig ist, dass der Humor nicht zu derbe ist, sondern auf das Alter der Kinder abgestimmt wird. Sicherlich kann aber auch der eine oder andere Lacher für die großen “Kinder” dabei sein.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Worum geht es?
  2. Was benötigt man?
  3. Sketch: Wenn der Postmann zweimal klingelt

Worum geht es in dem Kindersketch?

In diesem Sketch für Kinder geht es um ein Mädchen, die sich fragt, warum sie so große Ohren hat. Keiner in der Familie kann ihr das beantworten bzw. jeder gibt nur ausweichende Antworten.

Am Schluss kommt dann die große Pointe. Sketche dieser Art lassen sich zu jeder Gelegenheit aufführen, weil man nur sehr wenige Requisiten benötigt.

Für den Sketch: Wenn der Postmann zweimal klingelt?

Für diesen Sketch benötigt man einen Tisch, drei Stühle, ein Kaffeeservice für drei Personen, eine Briefträgeruniform, Plastiknasen und große Plastikohren.

Weiterhin werden fünf Schauspieler benötigt, die den Vater, den Sohn, die Mutter und die Tochter sowie den Briefträger spielen.

Die Spieldauer beträgt ca. 5-10 Minuten.

Schauspieler

  • 1 Vater
  • 1 Sohn
  • 1 Mutter
  • 1 Tochter
  • 1 Briefträger

Requisiten

  • 1 Tisch
  • 4 Stühle
  • 1 Kaffeeservice für 3 Personen
  • 1 Briefträgeruniform
  • 2 Paar große Plastikohren
  • 2 große Plastiknasen

Spieldauer

Ca. 5 – 10 Minuten

Der Sketch “Wenn der Postmann zweimal klingelt”

(Der Sketch beginnt damit, dass das kleine Mädchen an den Tisch kommt und dem Vater eine Frage stellt. Alle in der Familie reagieren auf die Fragen des Mädchens so, als ob es etwas zu vertuschen gäbe. Das ist ganz wichtig für das Gelingen des Sketches. Das Mädchen trägt eines der Plastikohrenpaare und der Sohn am Tisch trägt eine der Plastiknasen.)

Tochter: Papa?

Vater: Was denn mein Kleines?

Tochter: Warum habe ich so große Ohren?

Vater: Das….liegt…also….das….na ich denke, der liebe Gott wird sich was dabei gedacht haben (Schaut mit einem scharfen Blick in die Richtung der Mutter)

Tochter: Aber was hat er sich denn dabei gedacht?

Vater: Na, vielleicht wollte er, dass du besonders gut hören kannst.

Tochter: Kannst du denn nicht gut hören?

Vater: Doch. Sehr gut sogar.

Tochter: Und warum hast du dann kleine Ohren?

Vater: Das weiß ich leider nicht, mein Kind. Manchmal sind Gottes Wege UNERGRÜNDLICH!!! (Spricht das letzte Wort in die Richtung der Mutter, mit einem härteren Ton)

Tochter: Ich finde das gemein. Alle in der Klasse haben kleine Ohren.

Vater: Frag doch einfach mal deine Mutter, warum du so GROßE Ohren hast.

Tochter: Mutti?

Mutter: W..w..w..w.was denn, mein Kind?

Tochter: Warum habe ich so große Ohren?

Mutter: Das kann ich dir nicht genau erklären.

Tochter: Aber Papa hat gesagt, du wüsstest das.

Mutter: Na, wenn Papa das sagt. Also ich denke einfach, dass große Ohren etwas ganz Besonderes sind.

Sohn: Ja genau, etwas ganz besonders Blödes.

Mutter: Sei nicht so frech zu deiner Schwester.

Sohn: Aber es stimmt doch.

Tochter: Du siehst auch nicht besser aus, mit deiner langen Hexennase.

Sohn: Lieber eine lange Nase, also so große Ohren wie Dumbo der Elefant.

Vater: Hört auf zu streiten. Ich bin mir sicher, dass sich der liebe Gott bei Euch BEIDEN etwas ganz Tolles hat einfallen lassen, warum er euch so überaus großzügig ausgestattet hat.

Mutter: Genau. Hört auf euren Vater (dieser verschluckt sich und hustet einmal laut)

Tochter: Bei ihm müsste es wohl heißen, riech auf deinen Vater.

Sohn: Du bist so gemein. Mit so großen Ohren wäre ich lieber ruhig.

(Nun müsste es an der Tür klingeln. Dies kann man ganz einfach mit einem Handy simulieren, oder wenn vorhanden, eine echte Türklingel benutzen.)

Vater: Wer kann das denn sein?

Mutter: Ich schaue mal nach.

(Die Mutter steht auf und geht zur Tür. Es dauert einige Minuten, bis sie mit dem Postboten wieder hereinkommt. Dieser hat ebenfalls die Ohren, aber auch gleichzeitig die Nase als Verkleidung angezogen. Der Vater stützt den Kopf in die Hände und schüttelt ihn gleichzeitig.)

Sohn: Es war der Postbote.

Tochter: Trari Trara die Post ist da.

Weitere Artikel zu Kindersketche, für und mit Kindern

Keine weiteren Beiträge vorhanden.