Unterricht mal anders: Ein Sketch für Kinder aus der Schule

Sketche für Kinder, die in der Schule spielen, sind besonders beliebt. In diese Situation können sie sich ganz einfach hineinversetzen, da sie täglich mit der Schule zu tun haben.

Werden in den Kindersketchen die Lehrer etwas auf die Schippe genommen, haben alle während der Vorführung etwas zu lachen.

Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Lehrer bereit sind, auch über sich selbst zu scherzen, doch dafür sind Kindersketche doch da – ein Spaß für Jung und Alt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Worum geht es in dem Sketch?
  2. Utensilien
  3. Sketch: Unterricht mal anders

Worum geht es in dem Sketch “Unterricht mal anders”?

In diesem Kindersketch geht es um eine Klasse, die während des Unterrichts vom Lehrer Fragen gestellt bekommt.

Leider fallen die Antworten nicht ganz so aus, wie es sich der Lehrer wünscht. Aus diesem Grund entsteht eine wilde Diskussion unter den Schülern. Kindersketche sind einfach aufzuführen und ein Garant für Lacher und Schmunzler.

Was braucht man für diese Art von Kindersketch?

Für diesen Sketch, ähnlich wie für viele andere Kindersketche, benötigt man fünf Stühle, fünf Tische und eine Tafel. Dazu werden 5 Schauspieler benötigt, darunter ein Lehrer und vier Schüler.

Die Spieldauer des Sketches beträgt etwa 5-10 Minuten.

Übersicht der Requisiten

  • 5 Tische
  • 5 Stühle
  • 1 Tafel

Benötigte Schauspieler

  • 1 Lehrer
  • 4 Schüler

Spieldauer in Minuten

Ca. 5 – 10 Minuten

Unterricht mal anders – Sketch für Kinder aus der Schule

Lehrer: Guten Tag zusammen.

Alle: Guten Tag Herr Meier.

Lehrer: Heute machen wir mal eine kleine Quizstunde. Ich stelle euch Fragen und ihr gebt mir die Antwort. Aufzeigen braucht ihr nicht. Ihr könnt einfach in die Klasse rufen, was euch einfällt, okay?

Schüler 1: Egal,was uns einfällt?

Lehrer: Na, es sollte schon die richtige Antwort sein. Wir fangen einfach mal an. Wie heißt die Mehrzahl von Eichhörnchen?

Schüler 1: Zwei Eichhörnchen.

Schüler 2: Herr und Frau Eichhörnchen.

Schüler 3: Eichhörnchen Duo.

Schüler 4: Doppelhörnchen.

Lehrer: Na, mal langsam Kinder. Die Mehrzahl von Eichhörnchen ist Eichhörnchen. Plural und Singular sind hier exakt gleich. Kommen wir zur nächsten Frage. Wie lange dauerte der 30-jährige Krieg?

Schüler 1: 2 Jahre.

Schüler 2: 1 Stunde.

Schüler 3: Zu lange.

Schüler 4: 5 Minuten.

Lehrer: Kinder, ihr müsst erst überlegen, bevor ihr was sagt. Der 30-jährige Krieg dauerte natürlich 30 Jahre. Sonst würde er ja 5-Minuten-Krieg heißen. Wollt ihr mehr?

Alle: Jaaaaaa.

Lehrer: Dann starten wir jetzt richtig durch. Wer weiß ein anderes Wort für Auto?

Schüler 1: Knutschkugel.

Schüler 2: Fummeldose.

Schüler 3: Mackermobil.

Schüler 4: Klapperkiste.

Lehrer: Ja okay, diese Begriffe kann man zwar alle gelten lassen, aber ich hatte da doch eher an grammatikalisch korrekte Schreibweisen gedacht. Wer weiß was 8 x 4 ist?

Schüler 1: Das Vierfache von 8.

Schüler 2: Ein Deospray.

Schüler 3: Mehr als 10.

Schüler 4: Weniger als 40.

Lehrer: Mit Mathe habt ihr es wohl nicht so sehr oder? Probieren wir es nochmal. Was kommt bei vier mal sieben raus?

Schüler 1: 28.

Schüler 2: 28.

Schüler 3: 28.

Schüler 4: Ganz feiner Sand.

Lehrer: Vielleicht sollte ich doch andere Fragen stellen. Ich will euch ja nicht überfordern. Also jetzt wollen wir doch mal sehen. Was wird ein Chinese, der ins rote Meer fällt?

Schüler 1: Orange?

Lehrer: Nein, er wird nass. Damit habt ihr nicht gerechnet, oder? Und weiter gehts. Jetzt weiß ich, welche Art Fragen ich euch stellen muss. Was ist bei einer Mücke groß und bei einem Kamel klein?

Schüler 1: Der Kopf?

Schüler 2: Der Geldbeutel?

Schüler 3: Die Fußabdrücke?

Lehrer: Nein, es ist das “M”.

Schüler 1: Dürfen wir Ihnen auch Fragen stellen, Herr Meier?

Lehrer: Aber gerne. Wenn ihr glaubt, dass ihr mich damit in die Irre führen könnt. Nur zu, euer Lehrer ist klüger als ihr denkt.

Schüler 1: Ich weiß eine. Der Blödmann sagt wie?

Lehrer: Wie?

(Die ganze Klasse lacht wild durcheinander. Damit hat der Lehrer nicht gerechnet.)

Lehrer: Ahhhh jetzt verstehe ich, wie ihr das meint. Der war nicht schlecht. Weiß noch jemand eine Frage? Diesmal passe ich aber besser auf, ob ihr mich auf den Arm nehmen wollt.

Schüler 1: Ich wüsste noch eine. Hierbei müssen Sie aber so schnell wie möglich antworten und dürfen nicht darüber nachdenken.

Lehrer: Alles klar. Noch einmal schafft ihr das nicht.

Schüler 1: Wieviel ist dreipacken minus zweipacken?

Lehrer: Einpacken! Das war doch einfach.

(Die ganze Klasse steht auf und packt ihre Sachen zusammen. Dann verlassen sie den Raum mitten in der Stunde.)

Lehrer: Wo wollt ihr denn hin?

Schüler 2: Sie haben doch einpacken gesagt!