Was lange währt, wird?

Sketche über die Feuerwehr sind sehr beliebt. Im Prinzip geht es immer darum, dass eine normale Sache, wie das Löschen eines Feuers, komplett auf den Kopf gestellt wird. Das Personal der Feuerwehr stellt sich unbeholfen an, die Annahme einer Brandmeldung verläuft nicht so, wie man es sich vorstellt usw.

Sketche dieser Art sorgen auf so manch einer Party für gute Laune. Man wartet fast schon sehnsüchtig darauf, dass etwas schief geht. Feuerwehr Sketche sind einfach komisch.

Worum geht es in diesem Sketch?

In diesem Sketch über die Feuerwehr geht es um einen Einsatztrupp, der in der Nähe des Brandherdes einen Grill aufgestellt hat und sich die Zeit vertreibt, während der Oberbrandmeister nur sprachlos daneben steht und es nicht fassen kann, warum seine Männer sich nicht aufraffen, den Brand zu löschen.

Am Schluss kommt dann die große Pointe, die erklärt, warum es keinen Sinn macht, das Feuer zu bekämpfen. Auf unserer Seite finden Sie auch noch weitere Feuerwehr Sketche, die Ihre Party bereichern.
Wir wünschen viel Spaß beim Aufführen!

Was braucht man für diesen Feuerwehr Sketch?

Für diesen Sketch, ähnlich wie für viele andere Feuerwehr Sketche, benötigt man fünf Feuerwehrverkleidungen, einen Grill und eine Kiste Bier.

Lustige Geschenke

Lustige Geschenke

Geschenke für Frauen

Geschenke für Frauen

Geschenke für Männer

Geschenke für Männer

Deko für Feiern

Deko für Feiern

Schauspieler

  • 5 Männer

Requisiten

  • 5 Feuerwehrkostüme
  • 1 Grill
  • 1 Kiste Bier

Spieldauer

ca. 5-10 Minuten

Der Sketch "Was lange währt, wird?"

Der Sketch beginnt damit, dass die vier Feuerwehrmänner im Kreis mit einer Flasche Bier um den Grill herum stehen. Der Oberbrandmeister kommt dann hinzu und fragt sich, warum seine Männer den Brand nicht löschen, der im Hintergrund lodert.

Brandmeister: Was ist denn hier los?

Feuerwehrmann 1: Wieso? Was soll denn sein? Wir grillen. Sollen wir Ihnen auch ein Steak auf die Glut werfen?

Brandmeister: Nein danke, ich habe zu Hause gegessen. Was ist dem mit dem Feuer da hinten?

Feuerwehrmann 2: Das ist ganz schön heiß. Deswegen stehen wir ja hier und nicht bei dem Feuer.

Brandmeister: Aber Sie sind doch alles Feuerwehrmänner.

Die vier Männer schauen an sich herunter, warten einen Moment ab. Dann geht der Dialog weiter.

Feuerwehrmann 1: Das stimmt. Nur zur Info, Sie sind auch einer.

Brandmeister: Ach Herrgott, das weiß ich doch. Warum löschen Sie den Brand nicht?

Einer der Feuerwehrmänner hebt die Flasche und setzt zu einem großen Schluck an.

Feuerwehrmann 2: Das mach ich doch. Vorhin hatte ich noch deutlich mehr Brand.

Brandmeister: Ich meine nicht Ihren Durst, sondern das Feuer in dem Gebäude dort hinten.

Feuerwehrmann 3: Das können wir leider nicht löschen.

Brandmeister: Und warum nicht, wenn ich fragen darf?

Feuerwehrmann 1: Weil wir keinen Schlauch dabei haben.

Brandmeister: Das sehe ich auch. Wie sind Sie denn eigentlich hier hin gekommen?

Feuerwehrmann 2: Zu Fuß. Das war ganz schön anstrengend mit dem Grill und der Kiste Bier.

Brandmeister: Und warum haben Sie den Einsatzort nicht mit einem Löschzug angefahren?

Feuerwehrmann 4: Das ging leider auch nicht.

Brandmeister: Und warum nicht?

Feuerwehrmann 1: Im Auto ist kein Platz für den Grill und das Bier.

Brandmeister: Das ist doch nicht Ihr Ernst oder?

Feuerwehrmann 2: Doch. Es ist wirklich ziemlich eng in den Fahrzeugen.

Brandmeister: Und was gedenken Sie jetzt zu tun?

Feuerwehrmann 3: Wir haben Verstärkung angefordert. Aus Oberdusseldorf.

Brandmeister: Und wann werden die Jungs eintreffen?

Feuerwehrmann 4: Keine Ahnung. Man hat uns am Telefon gesagt, dass gerade ein Tischtennisturnier in der Wache stattfindet.

Brandmeister: Und deswegen verzögert sich alles?

Feuerwehrmann 1: Der Brandmeister ist im Finale.

Brandmeister: Okay ... das ist verständlich.

Feuerwehrmann 2: Wollen Sie wirklich kein Steak?

Brandmeister: Nein danke. Ich frage mich immer noch, warum Sie nicht versuchen, den Brand auf eine andere Art zu löschen.

Feuerwehrmann 3: Das haben wir. Bernd hatte noch Schnapspinnchen vom letzten Schützenfest im Auto. Nachdem wir allerdings die ersten 100 Pinnchen in die Glut geschüttet hatten, haben wir aufgegeben. Es brachte einfach nichts.

Brandmeister: Was war in den Pinnchen?

Feuerwehrmann 4: Wacholder.

Brandmeister: OH - MEIN - GOTT!!!

Feuerwehrmann 1: Da haben Sie Recht. Vielleicht hilft beten.

Brandmeister: Ich verstehe immer noch nicht ganz, warum Sie ohne großes Gerät hier aufgetaucht sind.

Feuerwehrmann 4: Na ja. Wir standen vor der Entscheidung, retten wir die Fahrzeuge, oder den Grill und das Bier.

Brandmeister: Und da haben Sie sich gegen die Fahrzeuge entschieden? Warum mussten Sie die Fahrzeuge denn retten?

Feuerwehrmann 1: Na, weil es unser Feuerwehrhaus ist, was dort hinten brennt. Der Elektrogrill hatte einen Kurzschluss.

Jetzt bewerten

3.77 von 5 Sternen - 13 Bewertungen

Unser E-Book "80 Lustige Sketche zum Nachspielen"

80 Lustige Sketche zum Nachspielen

Lustige-Sketche-zum-Nachspielen
Details

Kindel Edition & Taschenbuch ab 39,95€ auf Amazon.de

→ alle eBooks im Überblick