Reden

Mündliche Mitteilungen, was Reden ja eigentlich sind, werden bei vielen Anlässen gehalten. Denn was wäre allein ein Politiker, ohne seinem Mitteilungsbedürfnis Ausdruck zu verleihen? Vortragende stehen in der Regel vor ihrem Publikum, selbst ein Redner steht bei Tische, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.

Je nachdem, ob es sich dabei um eine Ansage oder eine Regierungserklärung handelt, ist die Länge der Rede entsprechend. Sogar im privaten Bereich gibt es genügend Anlässe, die den einen oder anderen dazu ermutigt, vor einer Gesellschaft zu reden. Voraussetzung ist natürlich, dem Redner stockt nicht vor lauter Lampenfieber der Atem.

Reden vor der gesamten Gästeschar


Ein Loblied auf den oder die Gastgeber

Es ist ein durchaus üblicher Brauch auf einer Feier, wie z. B. einer Hochzeit, das Brautpaar mit Reden zu huldigen. Dies wird oft vom Vater der Braut oder Bräutigam oder vom Trauzeugen übernommen.

Dabei kann es eine humorige Abhandlung über die Brautleute sein, wobei gerne Anekdoten aus der Kindheit einfließen. Die Väter werden meist eine feierliche, etwas wehmütig angehauchte Rede zum Besten geben.

Die Rede als Startschuss für die Feier

Je größer ein Fest, desto üblicher ist es, dass auch schon zu Beginn der Feierlichkeit eine Rede gehalten wird. Sie dient dazu, die Gäste zu begrüßen und den Anlass der Zusammenkunft auf den Punkt zu bringen. Diese Reden sind meist nur kurz und geben außerdem einen Überblick über den Ablauf bzw. das Programm der Feier.

Keine Feier ohne Meier

Besondere Geburtstage animieren oftmals einen Partygast spontan das Glas zu erheben, um ein paar Worte auf den Jubilar zu sagen.

Daran ist normalerweise nichts auszusetzen, es sei denn das Essen steht schon auf dem Tisch und der Redner will kein Ende finden.

Spontane Reden sind natürlich immer gut gemeint, aber sie sollten der Situation angepasst sein und darum entsprechend kurz ausfallen.

Frei vortragen oder ablesen?

Diejenigen, die sich bereit erklären, Reden zu halten und diese vorher verfasst haben, sollten fließend vortragen können. D. h., wie auch bei Sketchen, sollte vorher geübt werden, sodass die Rede auch ohne Ablesen sitzt.

Wer wortgewandt ist, bekommt eine Rede auch aus dem Stegreif hin. Wobei das Thema bei Hochzeiten oder Geburtstagen immer den Hauptpersonen gewidmet sein sollte, ohne die es ja auch kein Fest gäbe. Verwandte und Freunde kennen ja ihre Pappenheimer, so dürfte es keine Schwierigkeiten machen, etwas in Worte zu fassen.

Allerdings sind die wenigsten perfekte Redner. Das Lampenfieber ist groß und gerade in einer derartigen Situation die richtigen Worte zu finden, die nicht nur witzig, sondern auch unterhaltsam und passend sind, stellt für viele ein großes Problem dar.

Aber das muss nicht sein! Bei uns finden Sie vorgefertigte Reden für so gut wie jeden Anlass. Von der Hochzeitsrede bis hin zur Geburtstagsrede - Die Reden auf unserer Seite stellen eine perfekte Basis für Ihre Rede dar.

Nehmen Sie diese als Vorlage und ergänzen Sie die Rede mit personifizierten Details. Schnell haben Sie so die perfekte Rede zur Hand, mit der Sie die Gäste der Feier unterhalten und überzeugen werden.