Die 5 kuriosesten Sportwetten aller Zeiten

Online Sportwetten spielen weltweit schon seit Ewigkeiten eine wichtige Rolle. Das nimmt die USA natürlich nicht aus, ebenso wenig, wie kuriose Wettangebote. Aber welche ungewöhnlichen Wetten gibt es und wie lassen sie sich finden? Wir haben einmal genauer geschaut und einige echte Kuriositäten ausgegraben.

Fußballspiel
Ist der Ball rund? Ganz so kuriose Fragen werden bei besonderen Wetten zwar nicht gestellt, aber es ist nah dran. Bildquelle: flooy / pixabay.com

Unglaubliche Meisterschaft

Selbst die Buchmacher glaubten in der Saison 2015/2016 nicht an den Titel, denn die Quoten standen bei 5.000:1 gegen Leicester City. Im Vergleich: Die Meisterschaftswahrscheinlichkeit von Manchester City lag bei 2,75:1, die von Chelsea bei 4,5:1. Und was geschah?

Leicester City entging in der vorherigen Saison nur knapp dem Abstieg und startete fulminant. Es lief eine ganze Saison, bis hin zum Titel mit einem Vorsprung von 10 Punkten und nur drei Niederlagen in der ganzen Saison.

Besonders kurios war übrigens das Verhalten der verschiedenen Buchmacher. Einige versuchten, im Saisonverlauf die Wettscheine zurückzukaufen.

Umsattelnde Sportler

Unter Sportlern oder unter konkurrierenden Teams sind ungewöhnliche Wetten relativ gängig. In der Formel 1 wetteten der Fluglinienbesitzer Sir Richard Branson und Tony Fernandez, dass derjenige von ihnen, dessen Team schlechter abschneidet, einen Tag als Stewardess arbeiten muss. Branson verlor übrigens.

Buchmacher greifen diese Wetten häufig auf und bieten eigene Kuriositäten. So gab es in Deutschland die Wette, ob Philipp Lahm bis 2030 Kanzler werden würde. Die Quote lag bei 501:1. Die Österreicher bieten hingegen Wetten an, ob sich SK Rapid und FK Austria Wien aufgrund ausbleibenden Erfolgs zusammenschließen würden.

Singender Papst – ja oder nein?

Bei der WM 2010 gab es nicht nur sportliche Hoffnung, sondern einige Buchmacher boten das Kuriosum schlechthin an: Deutschland schlägt Italien im Finale und der Papst stimmt auf dem Petersplatz »We are the Champions« an. Übrigens waren die Quoten mit 2000:1 beinahe noch im verständlichen Rahmen – das geht noch besser!

Das Glück ist mit dem Hoffnungsvollen

Dies ist eher eine kuriose Wettgeschichte, doch ein Schweizer setzte 2009 genau umgerechnet 3,00 Euro auf eine Kombiwette zum sechsten Spieltag der Champions League. Kurz vor Schluss sah er seinen Einsatz verloren, doch dann wendete sich das Blatt. In der fünften Minute der Nachspielzeit geschah das Unglaubliche und aus 3,00 Euro wurden ganze 112.634 Euro. Der Inbegriff der Gewinnmaximierung.

Grundsätzlich sollten Wettfreunde sich den Anbieter für Online Sportwetten immer genau aussuchen und auf die Quoten schauen. Bei schlechten Quoten aufgrund der großen Unwahrscheinlichkeit sind einzig Kleinsteinsätze empfohlen. Doch es kommt nicht allein auf die Wett- sondern auch auf die Auszahlungsquote an. Daher sollten Wettfreunde die Anbieter regelmäßig vor der Wettplatzierung vergleichen.

Herz durch die Wand

Diese Wette beruht auf einem Gerücht, doch ein Fan der Tottenham Hotspurs belieh wohl bei der 3-0-Führung seines Clubs sein komplettes Haus und setzte gegen Manchester. Der Gewinn sollte reichen, um seine Freundin zu beeindrucken. Manchester zeigte sich als unsicherer Wettpartner und gewann noch 3-5. Niemand weiß, was aus der Beziehung wurde.

Fazit – lieber abseits der Kuriositäten wetten

Im Grunde genommen gibt es stets Buchmacher, die wirklich ungewöhnliche Wetten im Programm haben. Das Ganze entlockt uns oft mehr als nur ein Stirnrunzeln oder ein Schmunzeln. Dennoch lohnen sich die einfachen Sportwetten mehr, nicht nur, weil diese absehbar sind. Viele kuriose Wetten reichen bis weit in die Zukunft, andere sind so unwahrscheinlich, dass wirklich nur ein Kleinsteinsatz genutzt werden sollte. Unterhaltungswert hat das Ganze aber auf jeden Fall und ist somit als Partyspaß sicherlich ein Kracher!